Wolfenbüttel

Leichtathletinnen der U10 und U12 des MTV erfolgreich zum Saisonabschluss

Das 3. Offene Kreissportfest im Dreikampf fand auf der Bezirkssportanlage in Rüningen statt.

MTV Wolfenbüttel Sportlerinnen in Rüningen: Maja Amelsberg, Hanna Hartmann, Hanna-Marie Edler und Nike Amelsberg (v. li.).
MTV Wolfenbüttel Sportlerinnen in Rüningen: Maja Amelsberg, Hanna Hartmann, Hanna-Marie Edler und Nike Amelsberg (v. li.). Foto: MTV Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

18.09.2020

Braunschweig. Die Leichtathletik-Sommersaison wurde von den Sportlerinnen der Altersklasse 9 bis 11 Jahre des MTV Wolfenbüttel erfolgreich auf der Bezirkssportanlage in Rüningen abgeschlossen. Trainerin Sophie Böhm ist sehr zufrieden mit der Entwicklung ihrer Schützlinge. Die coronabedingte Trainingspause am Anfang der Saison konnte durch das anschließende Training in Kleingruppen wieder wett gemacht werden, sodass ausgezeichnete Leistungen für den MTV Wolfenbüttel zu verzeichnen waren. Das teilt der Verein in einer Pressemitteilung mit.



Der hervorragend organisierte Wettkampf beflügelte die Wolfenbüttlerinnen ihre Leistungen im Dreikampf zu bestätigen oder sogar zu toppen. Unter regionaler Konkurrenz erreichte der MTV Wolfenbüttel vordere Siegerplätze.


Bei den Jüngsten in der W9 ging Nike Amelsberg an den Start. Sie freute sich zum Abschluss der Saison in jeder Disziplin über eine persönliche Bestleistung (Schlagball 17,50 Meter/Weitsprung 3,30 Meter/50 Meter Sprint 8,69 Sekunden) und erreichte Platz 3 auf dem Siegerpodest.

Bei den zehnjährigen Mädchen gingen aus der Lessingstadt Hanna Hartmann und Hanna-Marie Edler an den Start. Im anfänglichen Sprint kam die elektronische Zeitmessung zum Einsatz und erfasste die persönliche Bestzeit von 7,92 Sekunden von Hanna-Marie Edler. Damit lief sie in ihrer Altersklasse am schnellsten. Teamkollegin Hanna Hartmann kam mit 8,77 Sekunden ins Ziel. Beim anschließenden Weitsprung wurden Ergebnisse von Edler 4,20 Meter und Hartmann 3,25 Meter erzielt. Den Abschluss bildete dann der Schlagball: Hier konnten beide eine Weite von jeweils 20 Metern verbuchen. In der Dreikampf-Gesamtwertung bedeutete dies Platz 1 für Hanna-Marie Edler sowie Platz 4 für Hanna Hartmann.

In der W11 erkämpfte sich Maja Amelsberg mit ihrer persönlichen Bestweite von 3,81 Metern im Weitsprung im Dreikampf ebenfalls den 4. Rang. Mit 8,10 Sekunden auf der 50 Meter Strecke und einer Wurfweite von 21 Metern schaut Maja auf eine gute Entwicklung innerhalb der Wettkampfsaison zurück.

Das Trainerteam wird nach der etwas verspäteten Sommersaison nun alle Leichtathletinnen und Athleten auf die Hallensaison 2021 und vereinzelte Crossläufe der Region vorbereiten.


zur Startseite