Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Leitungen manipuliert? 25.000 Euro Belohnung ausgesetzt



Goslar

Leitungen manipuliert? 25.000 Euro Belohnung ausgesetzt


Nach einigen Vorfällen in einer Chemiefirma wurde nun eine Belohnung ausgelobt. Symbolfoto: Anke Donner
Nach einigen Vorfällen in einer Chemiefirma wurde nun eine Belohnung ausgelobt. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Goslar. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde nach einigen Vorfällen bei der Firma H.C Starck in Goslar nun zur Ergreifung der Täter eine Belohnung in Höhe von 25.000 Euro ausgelobt.



Anfang November diesen Jahres ereigneten sich laut Polizei in der Halle der H.C.Starck Surface Technology and Ceramic Powders GmbH (STC), die seit dem 1. März zur schwedischen Höganäs-Gruppe gehört, in der Straße Im Schleeke mehrere Vorfälle in der Form, dass bislang unbekannte Täter wiederholt Zuleitungsverschraubungen von Produktionseinrichtungen gelöst hatten.

Dazu wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, das zuständige Fachkommissariat 1 der Polizeiinspektion Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen und alle erforderlichen Maßnahmen in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig, den Firmenbetreibern, dem Gewerbeaufsichtsamt Braunschweig, dem Landkreis Goslar, der Stadt Goslar sowie der Feuerwehr Goslar getroffen.


Im Zusammenhang mit den festgestellten Manipulationen war in der Folge zeitweise auch ein Teil der Produktion auf dem Werksgelände eingestellt worden, was mit erheblichen finanziellen Einbußen verbunden war.

Von privater Seite wurden nunmehr für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung eines Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 25.000 Euro ausgelobt.

Hinweise werden von der Polizei Goslar unter der Rufnummer 05321/339-0 entgegengenommen.


zur Startseite