Wolfenbüttel

Lessing ermittelt, Brackmann liest



Artikel teilen per:

02.04.2014


Wolfenbüttel. Uwe Brackmann las auf Einladung des Seniorenservicebüros der Stadt Wolfenbüttel  und der Stadtbücherei Wolfenbüttel am Montag aus dem Buch „Die Tote vom Vilgensee“ .Es ist der siebte Band aus der Krimireihe „Detektei Lessing“.

Eine junge Frau wird tot am Vilgensee aufgefunden. Die Polizei nimmt akribisch ihre Ermittlungen auf und beginnt mit den Befragungen in der Familie und im weiteren Umfeld der Toten. Schnell gerät ein junger Mann, ihr Freund, unter Verdacht. Er aber bestreitet vehement die Tat, obwohl er sich mit der Toten zuvor gestritten hat. Der Vater des jungen Mannes sucht Hilfe bei einem Rechtsanwalt, da er von der Unschuld seines Sohnes überzeugt ist. Dieser rät ihm zusätzlich einen privaten Ermittler namens Leo Lessing einzuschalten, um die Unschuld des Sohnes zu beweisen. Ein Krimi mit Lokalkolorit der viele interessierte Krimifreunde in die Stadtbücherei Wolfenbüttel geführt hat.


zur Startseite