Sie sind hier: Region >

Lesung auf dem Pferdehof: Bücherbus meets Ponyhof



Wolfenbüttel

Lesung auf dem Pferdehof: Bücherbus meets Ponyhof


Machen die Lesung auf dem Pferdehof möglich: Alexander Lörcher, Haflinger-Stute Chanel, Laura Lörcher, Gaby Nintemann. Foto: Landkreis Wolfenbüttel
Machen die Lesung auf dem Pferdehof möglich: Alexander Lörcher, Haflinger-Stute Chanel, Laura Lörcher, Gaby Nintemann. Foto: Landkreis Wolfenbüttel

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Laura Lörcher und Gaby Nintemann sind seit ihrer Kindheit Pferdefans. Jetzt haben die beiden Mitarbeiterinnen des Bildungszentrums den Bücherbus mit ihren schönsten Geschichten rund ums Ross bestückt und lesen diese am Donnerstag, den 14. Juni ab 16 Uhr, vor. Das teilt der Landkreis Wolfenbüttel mit.



Dafür macht der Bücherbus Station auf einem Pferdehof, dem Gestüt Lörcher in Fümmelse. Nach der Lesung gibt es für Groß und Klein eine Führung über den Pferdehof. Pferde dürfen gefüttert, gestreichelt und gestriegelt werden.

Gaby Nintemann ist Bibliothekarin des Bücherbusses. Als Kind hatte sie ein eigenes Pferd, ist aber inzwischen auf höhere Pferdestärken umgesattelt – sie fährt jetzt Bücherbus und Motorrad. Die Faszination Pferd begleitet sie aber heute noch. „Unsere Idee ist, mit den Bücherbus an besonderen Orten zu lesen. Mit der Lesung auf dem Pferdehof machen wir Bücher für die Zuhörer erlebbar. Über diese schöne Erfahrung möchten wir Kinder und Erwachsene für die Lust am Lesen begeistern“, erklärte Nintemann.



Laura Lörcher reitet seit vielen Jahren. Sie hat ein eigenes Pferd und war als Kind ständig im Stall ihres Onkels auf dem Gestüt in Fümmelse. Heute ist sie Medienpädagogin am Bildungszentrum im Landkreis Wolfenbüttel. Sie liest heute weniger Pferdegeschichten als früher, aber noch immer gebe es die Klassiker wie Wendy‐Hefte und Bücher. Was sich verändert hat: „Die Mädchen in den Pferdegeschichten heute sind selbstbewusster. Die Klassiker bleiben aber „Mädchen rettet krankes Pferd“ und „Pferd rettet Mädchen“. Das ist geblieben“, sagte Lörcher. Zudem gebe es nicht nur Pferdebücher für Kinder, sondern auch für Erwachsene, etwa über Westernreiten.

Dem Bücherbus öffnet Alexander Lörcher für die Lesung nicht nur Tür und Tor sondern auch das Gatter. Lörcher züchtet auf dem Gestüt Haflinger‐Pferde und betreibt Ackerbau. Rund 20 Pferde sind auf dem Gestüt. „Mein Großvater war der Erste, die Haflinger hier in der Region gezüchtet und bekannt gemacht hat“, so Lörcher. Bei gutem Wetter findet die Lesung direkt auf dem Hof vor dem Bücherbus statt. Als Sitzgelegenheiten werden Sitzkissen oder Strohballen aufgebaut. Zudem gibt es ein kleines Quizz rund ums Pferd, als Gewinn winkt ein kleiner Preis. Bei schlechtem Wetter wird in der großen Scheune gelesen.

Informationen zur Lesung:


Am 14. Juni lädt die Fahrbücherei Wolfenbüttel zur Lesung in den Reitstall: Bücherbus meets Ponyhof: Lesung im Pferdestall. Donnerstag, 14. Juni 2018, 16 bis 18 Uhr (Lesung etwa 30 Minuten), Gestüt Lörcher, Reit‐ und Fahrverein Fümmelse, Fümmelser Straße 64, 38304. Anmeldung der Teilnehmer telefonisch erbeten beim Bücherbusteam unter: 05331 84 126. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


zum Newsfeed