Sie sind hier: Region >

Lesung: „ein lilienweißer brief aus lincolnshire“



Braunschweig

Lesung: „ein lilienweißer brief aus lincolnshire“


 Eine weitere Veranstaltung der Reihe „Vielfacher Schriftsinn“ unter dem Titel „H. C. Artmann: ‚ein lilienweißer brief aus lincolnshire‘“ findet am Mittwoch, 22. Juni, im Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig, Leonhardstraße 29a ab 19:30 Uhr statt. Foto: A. Ehlers
Eine weitere Veranstaltung der Reihe „Vielfacher Schriftsinn“ unter dem Titel „H. C. Artmann: ‚ein lilienweißer brief aus lincolnshire‘“ findet am Mittwoch, 22. Juni, im Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig, Leonhardstraße 29a ab 19:30 Uhr statt. Foto: A. Ehlers Foto: Andre Ehlers

Artikel teilen per:




Braunschweig. Eine weitere Veranstaltung der Reihe „Vielfacher Schriftsinn“ unter dem Titel „H. C. Artmann: ‚ein lilienweißer brief aus lincolnshire‘“ findet am Mittwoch, 22. Juni, im Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig, Leonhardstraße 29a ab 19:30 Uhr statt.

„wer dichten kann ist dichtersmann“ heißt es bei H. C. Artmann (1921 – 2000), er war einer der bekanntesten und besten Dichter des deutschen Sprachraums. Als ständiger Grenzgänger zwischen Realität und Fantasie schuf er im Laufe seines Lebens ein beeindruckendes Werk voll Witz und Poesie. Verena Noll und Hans Gerd Hahn stellen in Lesung und Vortrag das Werk des Schriftstellers vor. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen und Reservierungen unter Tel. 0531 70 189 317.


zur Startseite