Braunschweig

Lesung mit Thomas Ostwald über Gerstäckers Reisen


Thomas Ostwald liest im  im Haus am Löwenwall. Foto: Alexander Dontscheff
Thomas Ostwald liest im im Haus am Löwenwall. Foto: Alexander Dontscheff Foto: Alexander Dontscheff

Artikel teilen per:

27.10.2017

Braunschweig. Thomas Ostwald liest unter dem Titel „Aufbruch ins Ungewisse – Friedrich Gerstäcker und Old Shatterhand auf dem Weg nach Nordamerika“ am Sonntag, 5. November, um 15.30 Uhr, im Haus am Löwenwall, Steintorwall 14, aus Friedrich Gerstäckers Tagebuch und aus Ostwalds eigenen Buch „Old Shatterhand – Neue Abenteuer, Band 1“.



Die Lesung ist im Eintrittspreis enthalten. Weitere Informationen unter der Telefonnummer 470-4521. Die Abenteuer beginnen auf der Überfahrt nach Amerika, wenn der Erzähler Karl Winter, auch bekannt als Old Shatterhand, an Bord des Schiffes den Schriftsteller und Weltreisenden Fred Miller kennenlernt, der eigentlich Friedrich Gerstäcker heißt. Ob es sich um den in Braunschweig bekannten Weltreisenden handelt, wird dem Leser aber erst zu einem späteren Zeitpunkt offenbart. Zusammen erleben die beiden Männer auf ihrer Weltreise spannende Abenteuer und sehen sich Gefahren gegenüber, die sie gemeinsam meistern müssen. Die Lesung findet im Rahmenprogramm der Ausstellung „WEITBLICK Städtisches Museum Braunschweig und Kulturen der Welt“ statt.


zur Startseite