Braunschweig

Licht vertreibt Einbrecher im Kanzlerfeld


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Polizei

Artikel teilen per:

23.10.2017

Braunschweig. Erst am Sonntagmorgen stellten die Bewohner eines Bungalows im Nernstweg im Kanzlerfeld fest, dass am Vorabend versucht wurde einzubrechen. Das berichtet die Polizei Braunschweig in ihrer Pressemitteilung.


Das Ehepaar hatte am Samstag zwischen 19 und 20 Uhr bei herunter gelassenen Rollläden in der Küche gesessen, als es plötzlich laut knackte. Der Hausherr schaltete daraufhin weiteres Licht an, konnte aber draußen nichts feststellen. Am Morgen sah man, dass das Fliegenschutzfenster vor dem Schlafzimmer abmontiert war und stellte Einbruchspuren an diesem Fenster und der Terrassentür fest. Einen Bewegungsmelder für Licht hatte der Täter beiseite gedrückt.


zur Startseite