whatshotTopStory

"Lieblingsbücher": Diese Woche - Beate Zgonc

von Anke Donner



Artikel teilen per:

28.11.2013


Es ist etwas Besonderes um Menschen, die am gedruckten Wort Interesse haben. Sie sind eine eigene Spezies: kundig, freundlich, wißbegierig – einfach menschlich. Nathan Pine




Beate Zgonc ist Mitglied im Rat der Stadt und Jugendbildungsreferentin beim Paritätischen Jugendwerk und liest gern und viel. Ihr absoluter Lieblings-Autor ist Terry Pratchett. Der Brite schrieb mehr als 30 Fantasy-Romane, die in der Scheibenwelt spielen. Beate Zgonc hat alle seine Romane gelesen und ist nach wie vor begeistert. "Ich habe den Teil "Wachen, Wachen" schon dreimal gelesen. Das zeigt doch schon, wie sehr ich diese Bücher mag", erzählt sie begeistert.

"Die Bücher von Pratchett greifen wichtige gesellschaftliche und politische Themen auf und beschreiben sie in einer wirklich humorvollen, beinahe parodistischen Art. Das finde ich so interessant an den Romanen", erklärt sie. Außerdem mag sie die Schreibe des Autors, der seine Geschichten auf amüsante Weise schreibt und immer eine Analogie zur westlichen Gesellschaft findet.

Doch die gelernte Bibliotheks-Assistentin, die als Kind einmal in der Kreisbücherei eingeschlossen war, mag auch Krimis, Sachbücher und Romane mit historischem Hintergrund. "Es ist doch toll, wenn beispielsweise ein Krimi auch noch geschichtliches Wissen vermittelt. Manchmal lese ich sogar ein Buch, das mir von der Story gar nicht so richtig gefällt, nur wegen des historischen Hintergrunds weiter", sagt sie.


"Wachen, Wachen" ist einer von 39 Teilen der Scheibenwelt-Reihe. Foto:


Das Buch


"Wachen,Wachen" ist der achte Roman aus der 39-teiligen Scheibenwelt-Reihe und greift politische Themen auf, die auch in der Fantasy-Welt eine wesentliche Rolle spielen. Hier findet der Leser oftmals interessante Parallelen zur Gesellschaft. Herrschaft, Hierarchie und politisches Tauziehen finden auch in der Schweibenwelt statt und machen den Roman zu einem Lesevergnügen, bei dem auch der Humor nicht zu kurz kommt. 

Die geheime Bruderschaft versucht unter unter der Führung des Obersten Größten Meisters einen Drachen herbei zu beschwören, was ihnen mit Hilfe eines magischen Buches schließlich auch gelingt. Der Drache soll Terror und Schrecken verbreiten und helfen, einen König einzusetzen, der den Schöpfern gefügig ist. Leider läuft das Vorhaben der Bruderschaft aus dem Ruder und der Drache wird selber zum Herrscher und wacht über den Schätzen und Goldreserven der Stadt. Nur wenige, darunter der Hauptmann Mumm, der zwei Meter große Zwerg Karotte, die Sumpfdrachenzüchterin Lady Käsedick und der Sumpfdrache Eroll, wollen den Kampf gegen den unliebsamen Herrscher aufnehmen und machen sich auf den Weg, den Drachen zu vertreiben. 

Terry Pratchett, der mit bürgerlichen Namen Terence David John Pratchett heißt, schrieb seinen ersten Roman im Alter von 13 Jahren. Mit seiner Scheibenwelt-Reihe, deren erster Roman bereits 1983 unter dem Titel "Farben der Magie" erschien, machten Pratchett beinahe über Nacht berühmt. Heute zählt der an Alzheimer erkrankte Brite zu einem der bekanntesten und meistgelesen Autoren unserer Zeit.

Im Dezember 2008 wurde Pratchett von der Queen zum "Knight Bachelor"  ernannt und darf sich seitdem Sir Terry Pratchett nennen. Die Scheibenwelt-Romane wurden in 37 Sprachen übersetz und wurde weltweit 60 Millionen Mal verkauft. Sein aktueller Scheibenwelt-Roman erschien 2011 unter dem Titel "Steife Prise".

"Die Geschichten werden alle mit einem freundlichen Augenzwinkern erzählt und ziehen einen schnell in den Bann. Und sie sind wirklich für jeden etwas, auch wenn man politisch nicht engagiert und interessiert ist, lassen sie sich wirklich toll lesen", versichert Beate Zgonc.

Derzeit liest Beate Zgonc "Eine Frage der Zeit" von Alex Capus. "Dazu kann ich aber noch nichts verraten, schließlich muss ich es erst fertig lesen."

Lesen Sie auch "Meine Lieblingsbücher"


Anke Donner

Viola Bischoff

Thomas Pink

Sigrid Schaper

Thorsten Drahn

Christiana Steinbrügge

Barbara Thiel

Martin Geißler

Eckbert Schulze

Heinz-Rainer Bosse

Hiltrud Bayer

Dörthe Weddige-Degenhard

Meike Buthmann

 


zur Startseite