Sie sind hier: Region >

Lila-Hoffnung erfüllt 14-jährigem Lars seinen Herzenswunsch



Peine

Lila-Hoffnung erfüllt 14-jährigem Lars seinen Herzenswunsch


Tanja und Holger Busse haben sich bereits auf den Zoobesuch vorbereitet. Foto: Verein
Tanja und Holger Busse haben sich bereits auf den Zoobesuch vorbereitet. Foto: Verein

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Der 14-jährige Lars aus NRW liegt seit mehr als einem halben Jahr in einem Krankenhaus in Hannover. Diagnose: Colitis ulcerosa. Mittlerweile 21 Operationen und verschiedene Komplikationen haben seither seinen Alltag bestimmt. Der Verein Lila Hoffnung-CED und Darmkrebshilfe e. V. aus Peine hat ihm nun zu Ostern seinen Herzenswunsch erfüllt und ihn im Krankenhaus besucht, so der Verein in einer Pressemitteilung.



Zum einen freut sich Lars seine Familie bei sich zu haben und zum anderen auf einen Besuch im Zoo Hannover. Beides habe Lila Hoffnung kurzfristig organisieren können. „Durch unser immer weiter wachsendes Netzwerk sind wir auf Lars und seine Situation aufmerksam gemacht worden", erklärt Lila Hoffnung Gründer Holger Busse. "Nach kurzer Beratung mit meinem Team war sofort klar: Lars wollen wir helfen", so Busse weiter. "Das Osterwetter soll fantastisch werden. Wir wünschen Lars eine wundervolle Zeit im Zoo, sowie gute und schnelle Besserung", erklärt Tanja Busse.

Busse habe den Verein Lila Hoffnung 2016 gegründet. Er selbst sei an Morbus Crohn erkrankt, ebenfalls eine chronisch entzündliche Darmerkrankung. So habe er die Idee entwickelt einen Verein zu gründen. Neben unermüdlicher Präventionsarbeit, unterstütze Lila Hoffnung Menschen, die an einer CED oder an Darmkrebs erkrankt sind. Durch die Herzenswunscherfüllung wolle der Verein Lebensenergie und Mut durch Herzenswunsch-Erfüllung schenken und Zuversicht spenden. Durch Veranstaltungen in Form von Öffentlichkeitsarbeit, Arzt-Patienten-Seminaren setze Busse und sein Team ein Zeichen um das Thema Darmerkrankungen aus der Tabuzone holen.


zum Newsfeed