Peine

Lila Hoffnung möchte 2018 weiter sensibilisieren


Holger Busse hat die Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Foto: CED und Darmkrebshilfe e.V.
Holger Busse hat die Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Foto: CED und Darmkrebshilfe e.V. Foto: CED und Darmkrebshilfe e.V.

Artikel teilen per:

29.12.2017

Peine. Lila Hoffnung möchte die Gesellschaft für das tabuisierte Thema Darmerkrankung und Darmkrebsvorsorge sensibilisieren. Die CED und Darmkrebshilfe e.V. startet mit der monatlichen Kronkorkensammlung ins neue Jahr. Am Samstag den 06. Januar in der Duttenstedter Straße 47 in Peine von 10 - 13 Uhr freut sich der Verein auf viele Peiner Kronkorken.



Weiter geht es bereits am 10. Januar im Peiner Forum. Das Thema an diesem Abend: Meine chronische entzündliche Darmerkrankung und ich! Wie meistere ich meinen Alltag? Tipps von Betroffenen für Betroffene. „Mir war es bei der Planung der Veranstaltungsreihe wichtig möglichst viele Facetten der Darmerkrankungen zu beleuchten." erklärt Initiator Holger Busse. Ob die Erkrankung als solche, Ernährung oder Sport. Mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung soll keiner alleine sein müssen. „Gemeinsam wollen wir uns austauschen und wertvolle Tipps und Strategien entwickeln. In der Gemeinschaft fällt vieles leichter.", weiß Busse.

Betroffene sind herzlich eingeladen


Lila Hoffnung möchte mit der Veranstaltungsreihe Betroffenen Mut machen und lädt Betroffene hierzu herzlich ein. Jeden zweiten Mittwoch im Monat stehen verschiedene Themen auf dem Programm. Weitere Informationen und den Veranstaltungsflyer finden Sie hier.


zur Startseite