Peine

Lila Hoffnung sammelt Kronkorken und setzt Zeichen


Die gesammelten Kronkorken werden verschrottet und der Erlöß geht an die Patientenhilfe Darmkrebs. Foto: Lila Hoffnung – CED und Darmkrebshilfe e. V.
Die gesammelten Kronkorken werden verschrottet und der Erlöß geht an die Patientenhilfe Darmkrebs. Foto: Lila Hoffnung – CED und Darmkrebshilfe e. V.

Artikel teilen per:

03.04.2018

Peine. Am kommenden Samstag sammelt der Peiner Verein Lila Hoffnung-CED und Darmkrebshilfe e. V. nach eigenen Angaben wieder Kronkorken. In den ersten drei Monaten diesen Jahres konnten bereits rund 250 Kilogramm der kleinen Blechverschlüsse gesammelt werden.


„Es ist einfach toll wie die Sammelaktion angenommen wird. Selbst aus dem Umland, Braunschweig, Königslutter und Salzgitter bekommen wir Kronkorken angeliefert.“ erklärt Lila Hoffnung Gründer Holger Busse

Die gesammelten Kronkorken gehen am Ende des Jahres zum Kooperationspartner von Lila Hoffnung, Ingo Petermeier aus Liesborn in Nordrhein Westfalen. Der Kronkorkensammler verschrottet die gesammelten Blechverschlüsse. Der Erlös geht an die Patientenhilfe Darmkrebs, die in Not geratene erkrankte unterstützt.

Darmerkrankungen mehr Aufmerksamkeit schenken


Aber nicht nur Kronkorken können abgegeben werden. Wie jeden ersten Samstag im Monat können sich interessierte über die Krankheitsbilder Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und Darmkrebs am Informationsstand erkundigen. Ab diesem Samstag mit einer Besonderheit.

Die kürzlich gestartete Kampagne „Mein Darm ist kein Tabu“ ist erfolgreich angelaufen. Busses Idee ist es, dem Thema Darmerkrankung mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Hierzu kann sich jeder der es möchte, mit einem der entwickelten Schilder fotografieren lassen und ein Zeichen setzen - Hoffnungsträger werden um das Thema Darmerkrankungen zu enttabuisieren. Angenommen werden die Kronkorken in der Duttenstedter Straße 47 im Zeitraum vom 10 bis 13 Uhr.

Am Mittwoch, 11. April, lädt der Verein zum nächsten Themenabend ein. „Wie können wir Betroffene mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung unterstützen?" Ich bin an Deiner Seite - Partner, Freunde und Kollegen


zur Startseite