whatshotTopStory

Lindenhalle statt Studentenbude: René Lotz im Wiesn Fieber

von Thorsten Raedlein



Artikel teilen per:

02.10.2014


Wolfenbüttel. Er wollte noch eine Oktoberfest-Party, nun hat er sie. René Lotz hatte ja erst vor wenigen Tagen Besuch vom Radiosender 89.0 RTL gehabt (WolfenbüttelHeute.de berichtete) und durfte mit 30 Freunden in seiner 60-Quadratmeter-Studentenbude zünftig feiern. Heute geht es für ihn in die nächste Runde – eine Nummer größer und noch heißer: Er ist mit 30 Freunden zu Gast beim Wiesn Fieber in der Lindenhalle.

Gemeinsam mit dem Veranstalter hat WolfenbüttelHeute.de Lotz diesen Wunsch erfüllt. Am Vormittag holte der die Karten ab und durfte schon einmal einen Blick in die Halle werfen. "Das sieht ja geil aus, das wird eine Mega-Party", freut sich René Lotz schon auf den Abend. Und mit Feiern kennt er sich ja bekanntlich aus.

Ab 21 Uhr, wird in der Lindenhalle in Wolfenbüttel der Höhepunkt der Wiesn-Fieber-Epidemie erwartet. Eindeutige Symptome des Fiebers sind, der Drang, sich in Dirndls, Heels und Lederhosen zu kleiden (Wer entsprechend zünftig gekleidet kommt, darf sich übrigens auf eine kleine Überraschung freuen). Auf drei Dancefloors haben sich die vier DJs allerdings keineswegs vorgenommen das Fieber zu senken. Programm wird eine wilde Mischung aus Charts, Dance, Schlager, House & Black, Wiesenhits und allem was Laune macht. Unterstützt von Wiesn-Gogos wird am Höhepunkt der Fieberkurve Buddy live on Stage mit seinem Hit „Ab in den Süden“ für eine weitere fiebertreibende Maßnahme sorgen. Fiebersenkend wirkt in dieser Nacht allenfalls ein kühles gezapftes Maß original Münchner Oktoberfestbier. In Lounge-Atmosphäre lässt es sich bei leckeren Cocktails prima chillen und abkühlen, und im Bistrobereich wird es kleine, deftige Snacks geben.

Wer mit René, seinen Freunden und noch vielen, vielen anderen feiern möchte, für den gibt es noch Karten für 11 Euro an der Abendkasse. Die ist ebenfalls ab 21 Uhr geöffnet.


zur Startseite