whatshotTopStory

Lindenstraße bleibt noch elf weitere Monate Baustelle


Symbolbild: Kai Baltzer.
Symbolbild: Kai Baltzer. Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

31.10.2016

Allerbüttel. Aufgrund der Kosten kippt der Rat den Beschluss des Neubaus der Lindenstraße in Allerbüttel. Dies geht aus einem Artikel der Gifhorner Rundschau hervor.



Bis September 2017 müssten die Anwohner nun mit der Baustelle leben. Die Lindenstraße werde nicht wie bisher geplant nach dem Neubau der Kanäle mit einem Gemeindeanteil von 140.000 Euro erneuert. Die Maßnahme werde stattdessen über die Wintermonate komplett neu ausgeschrieben und soll dann auch einen Gehweg sowie eine Verkehrsberuhigung beinhalten. Die Kosten für die Gemeinde steigen der Gifhorner Rundschau zufolge auf 250.000 Euro, so dass der erst vor drei Wochen geschlossene Beschluss des Gemeinderats, sich mit maximal 150.000 Euro am Neubau im Auftrag des Wasserverbandes zu beteiligen, wieder aufgehoben wurde. Bürgermeister Jochen Gese sagte gegenüber der Gifhorner Rundschau, dass der Wasserverband mitgeteilt hätte, dass dieser den Bau dieses Jahr nicht mehr fertigstellen könne.


zur Startseite