whatshotTopStory

Löwen spielen schweißtreibendes Remis in der Flutmulde


Stephan Fürstner spielte erstmals für Eintracht Braunschweig, hier im Zweikampf mit Khaled Mohssen. Fotos: Agentur Hübner
Stephan Fürstner spielte erstmals für Eintracht Braunschweig, hier im Zweikampf mit Khaled Mohssen. Fotos: Agentur Hübner

Artikel teilen per:

30.06.2018

Gifhorn/Braunschweig. Im zweiten Testspiel der Vorbereitung trennte sich Eintracht Braunschweig am Sonnabendnachmittag 1:1 (0:1)-Unentschieden von der Regionalliga-Reserve des Hamburger Sportvereins. Erneut war es Yari Otto, der nach dem Seitenwechsel den Rückstand wett machte.


Schiedlich, friedlich, temperamentvoll


Vor 832 Zuschauern begann das Testspiel bei sommerlichen Temperaturen mit viel Tempo und Temperament. Youngster Ayodele Adetula hatte nach sieben Minuten den ersten Abschluss auf dem Fuß, setzte den Ball jedoch neben das Tor. Beide Teams pressten früh gegen den Ball, doch waren Torraumszenen noch Mangelware. Nach einer Viertelstunde segelte ein Schuss von Frederik Tinganger aus der zweiten Reihe am Tor der Nordlichter vorbei (14.).

Lesen Sie mehr auf regionalSport.de:


https://regionalsport.de/loewen-spielen-schweisstreibendes-remis-in-der-flutmulde/


zur Startseite