Sie sind hier: Region >

Löwen zu naiv! Lautern siegt mit Braunschweiger Hilfe



Braunschweig

Löwen zu naiv! Lautern siegt mit Braunschweiger Hilfe

von Frank Vollmer


Wieder jubeln die Gäste: Kaiserslautern zeigte sich effizient und schlug Eintracht Braunschweig mit 1:4. Fotos: Agentur Hübner
Wieder jubeln die Gäste: Kaiserslautern zeigte sich effizient und schlug Eintracht Braunschweig mit 1:4. Fotos: Agentur Hübner Foto: Agentur Hübner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Eintracht Braunschweig hat einen neuen Tiefpunkt erreicht und am 9. Spieltag gegen Mitabsteiger 1.FC Kaiserslautern mit 1:4 (1:1) verloren. Leandro Putaro erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Eintracht, die vor allem mit individuellen Patzern zu kämpfen hatte.



Individuelle Aussetzer leiten die Niederlage ein


Wieder spielte die Mannschaft von Henrik Pedersen gut mit, wieder versagte sie in den Kerndisziplinen „Tore erzielen“ und „Gegentore verhindern“. So geriet das vermeintliche Sechspunktespiel in der Englischen Woche gegen den 1.FC Kaiserslautern zu einer Lehrstunde für die Mannschaft von Henrik Pedersen. Mit dem 1:4 waren die Blau-Gelben am Ende noch gut bedient und liegen wieder punktgleich mit dem Tabellenletzten SV Meppen, gegen den es am Samstag (14.00) geht.


Einen Wechsel gab es in der Braunschweiger Startelf. Nach dem 1:1 in Würzburg begann Leandro Putaro für Manuel Janzer. Aufseiten der Gäste ersetzten Dominik Schad, Gino Fechner und Hendrick Zuck Florian Dick (muskuläre Probleme), Mads Albaek und Christoph Hemlein (beide Bank).

Lesen Sie weiter auf regionalSport.de:


https://regionalsport.de/loewen-zu-naiv-lautern-siegt-mit-braunschweiger-hilfe/


zur Startseite