Sie sind hier: Region >

LöwenClassics: Finja Bormann gewinnt Quali für Großen Preis



Braunschweig

LöwenClassics: Finja Bormann gewinnt Quali für Großen Preis


Finja Bormann gewinnt die Qualifikation für den Großen Preis. Foto: Foto-Design gr. Feldhaus
Finja Bormann gewinnt die Qualifikation für den Großen Preis. Foto: Foto-Design gr. Feldhaus

Artikel teilen per:

Braunschweig. Zwei Premieren und ein Sieg! Fast zweieinhalb Sekunden schneller waren Finja Bormann und die elfjährige Brisbane im Preis des Handwerks, der ersten Qualifikation für den Großen Preis, als der zweitplatzierte Ire Cameron Hanley. Es berichtet Nelly Onigkeit.



Die Hymne für Finja Bormann


„Ich habe noch nie die Nationalhymne für mich hören dürfen!“ Aus Finja Bormann sprudelt die Begeisterung unhaltbar heraus. „Es war das erste Mal, dass die Stute ein 1,50-Meter-Springen gegangen ist. Das erste Mal ein Drei-Sterne-Turnier. Und dann hier zu gewinnen – damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Ich bin super glücklich. Ich reite lieber schnell und die Stute ist auch von Natur aus schnell“, lacht die Siegerin. Bei 60,50 Sekunden blieb die Uhr für die beiden schnellen Damen im Ziel stehen. Hanley und sein 13-jähriger Partner Aiyetoro brauchten 62,89 Sekunden für den anspruchsvollen Parcours. Auf Platz drei reihte sich Thomas Kleis mit dem 14-jährigen Ugaulin du Bosquetiau ein. Ihre Zeit: 64,24 Sekunden.

Lesen Sie weiter auf regionalSport.de


http://regionalsport.de/loewenclassics-finja-bormann-gewinnt-quali-fuer-grossen-preis/


zur Startseite