whatshotTopStory

„Löwentor": Stadt hält Sonderratssitzung ab

von Anke Donner


Die Stadt Wolfenbüttel hat eine Sonderratssitzung angesetzt. Auf der Tagesordnung steht ein Sachstandsbericht zur Hertie-Immobilie. Foto: Anke Donner
Die Stadt Wolfenbüttel hat eine Sonderratssitzung angesetzt. Auf der Tagesordnung steht ein Sachstandsbericht zur Hertie-Immobilie. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

16.02.2018

Wolfenbüttel. Wie die Stadtverwaltung am späten Freitagnachmittag mitteilte, soll am Freitag, den 23. Februar eine Sonderratssitzung zur Hertie-Immobilie stattfinden. Die Sitzung findet im großen Sitzungssaal des Landkreises Wolfenbüttel statt.



Auf der Tagesordnung steht bisher, neben den Regularien und der Einwohnerfragestunde, unter anderem ein Sachstandsbericht zur „Revitalisierung der Hertie-Liegenschaft". Auf weitere Details zur Sitzung wollte Stadtsprecher Thorsten Raedlein auf Nachfrage von regionalHeute.de nicht eingehen und verwies auf die Sitzungsunterlagen, die in der kommenden Woche erscheinen sollen.

Erst vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass der Ankermieter, die schwedische Modekette "H&M", nicht in das Löwentor einziehen wird. Gleichzeitig versicherte aber der Investor, die iandus Unternehmengruppe, dass man bereits einen Ersatz gefunden habe. Der Baubeginn, der für das Frühjahr 2018 geplant ist, soll weiterhin bestehen bleiben.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/absage-loewentor-ohne-hm/

https://regionalwolfenbuettel.de/loewentor-ersatz-fuer-hm-soll-bereits-feststehen/


zur Startseite