Sie sind hier: Region >

Vier Bands rockten am Freitag die regionalHeute.de-Bühne



Wolfenbüttel

Vier Bands rockten am Freitag die regionalHeute.de-Bühne

von Max Förster


Cris Cosmo begeistert Besucher des Altstadtfestes. Fotos: Max Förster/Anke Donner
Cris Cosmo begeistert Besucher des Altstadtfestes. Fotos: Max Förster/Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Der Startschuss auf der regionalHeute.de-Bühne an der Hauptkirche ist gefallen. Zahlreiche Bands präsentieren sich in den nächsten Tagen auf der Bühne und sorgen für ausgelassene Stimmung beim Altstadtfest. Vier Bands machten am Freitag den Anfang und zogen ein breites Publikum an. 

Die Band Groove Experience füllte mit ihrem unverwechselbaren Sound nach und nach den Kirchvorplatz und brachte die Besucher zum Mittanzen und Mitgrooven. Traditioneller Rock, mit ausschließlich eigenen Songs, weg vom Einheitsbrei, top arrangiert und mit professioneller Leichtigkeit präsentierten die jungen Musiker, die sich 2013 formiert haben. Die aus Braunschweig stammende Band hat sich dem Rock der 60er und 70er verpflichtet, ihn jedoch nicht kopiert, sondern einen vollkommen eigenen, abgestimmten Sound kreiert.



Groove Experience gaben den Startschuss auf der regionalHeute.de-Bühne. Foto: Max Förster


Botticelli  Baby


Als nächstes brachten Botticelli Baby die Bühne zum Swingen. Handgemachte Swingmusik fernab des Mainstreams lautet das Motto der Band. Die siebenköpfige Band ist fester Bestandteil der Musik- und Partyszene in Nordrhein-Westfalen. Unterschiedliche Einflüsse des Zigeunerjazz, des Hot Jazz der frühen 30er Jahre, der Balkanmelodien und des Blues bilden eine harmonische und einzigartige Kombination.



Boticelli Baby bringt die Besucher zum Swingen. Foto: max Förster



Die Songs sind einprägsam und bestens zum Tanzen geeignet. Die Songs sind einprägsam und bestens zum Tanzen geeignet. Botticelli Baby spielen regelmäßig Konzerte in Berlin, Hamburg, Frankfurt und den Niederlanden. Mit dieser nationalen und internationalen Erfahrungen konnten sie bei den Wolfenbütteler Bürgern punkten und begeisterten das Publikum an der Hauptkirche.

Cris Cosmo



Cris Cosmo überzeugt mit Latino-Beats. Foto: Max Förster



Und die große Party geht weiter mit Cris Cosmo. Der 37-Jährige Vollblutmusiker ist Zeit seines Lebens auf der Bühne zu Hause und liebt es, mit seinem Publikum zu feiern. Cris hat mehr als 2000 Konzerte in aller Herren Länder gespielt, war bereits für den Echo nominiert und nahm 2012 an Stefan Raabs Bundesvision Song Contest teil. Cris Cosmo steht für Sommer, Liebe und einen Hauch Revolution. Seit zehn Jahren mischt er deutsche Texte mit handgemachtem Pop, Latino-Reggae-Einflüssen und clubbigen Livebeats. Bis etwa 22.30 Uhr wird Cris Cosmo noch auf der regionalHeute.de-Bühne zu sehen sein.

The Esprits



The Esprits brachten Indie-Rock auf die Bühne. Foto: Max Förster



Zum Schluss gab es mit The Esprits noch einmal einen Kracher. Die Band taucht liebend gerne in der Indie-Rock Schublade ab, die man sich mit Mando Diao, The Hives, Arctic Monkeys und The Kooks teilt. Popkulturell zeitgemäß erzählen die Texte nicht von Selbstzerstörungsfantasien, sondern vermitteln die Stimmung einer jungen Generation: Erwachsenwerden und bierselige Bekanntschaften, den Spaß am Leben und kurzweilige Unterhaltung. Die Musiker verstehen sich als kreative Entertainer und heizten dementsprechend zum Abschluss mit ihren Indie-Rock-Repertoire den Besuchern noch einmal ordentlich ein.


zur Startseite