Sie sind hier: Region >

"Luftsprünge" zum 80. Stadtgeburtstag



Wolfsburg

"Luftsprünge" zum 80. Stadtgeburtstag


Stellten das Programm der Luftsprünge vor: Gunnar Czimczik, Katharina Varga, Susanne Bruhn, Iris Bothe und Marion Piecha. Foto: Stadt Wolfsburg
Stellten das Programm der Luftsprünge vor: Gunnar Czimczik, Katharina Varga, Susanne Bruhn, Iris Bothe und Marion Piecha. Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Zum 13. Mal finden die Luftsprünge am Schillerteich in Wolfsburg statt. In diesem Jahr runden sie vom 8. bis zum 10. Juni die Feierlichkeiten zum 80. Stadtgeburtstag ab. 80 Jahre Wolfsburg - 30 Jahre Luftsprünge Festival. Das bunte und kreative Kultfestival für Kinder und ihre Familien prägt seit 1988 – seinerzeit zum 50. Stadtjubiläum - das Wolfsburger Veranstaltungsbild.



Spiel-Kunst-Kultur und Abenteuerspaß lautet der Untertitel und das beschreibt schon Inhalt und Charakter des Festivals, berichtet die Stadt in einer Pressemitteilung. Der Leitspruch lautet: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es" (Erich Kästner). "Das Erfolgskonzept seit 30 Jahren ist die direkte Begegnung mit Kunst und Kultur", hebt Stadträtin Iris Bothe hervor. "Kinder können nicht nur schauen und staunen, sondern selber ausprobieren und auf Entdeckungsreise gehen, genau das macht die Luftsprünge so einzigartig und beliebt. Die Luftsprünge sind ein Aushängeschild der Stadt Wolfsburg."

Gemeinsam kreativ sein, schöpferisch gestalten und wirken zu können in vielen unterschiedlichen Mitmachaktionen und Workshops prägen den Charakter und die Atmosphäre des Festivals und machen es alle zwei bis drei Jahre für drei Nachmittage lang zu einem Höhepunkt für Kinder und Familien. Ein weiterer, maßgeblicher Grundstein für den langjährigen Erfolg ist, dass es keine kommerziellen Angebote und keine Mitnahmeprodukte gibt. Alle Aktionen sind kostenfrei.


"Mit seiner einzigartigen Kreativität und Vielfalt prägt das Luftsprünge Festival seit 30 Jahren die Wolfsburger Veranstaltungslandschaft. Es ist ein Fest in Kinderhand – fest in Kinderhand!", betont Stadträtin Iris Bothe. "Kinder stehen drei Tage im Mittelpunkt, die Aktionen sind für Kinder konzipiert und werden pädagogisch angeleitet. Erwachsene können begleiten, helfen oder spielen hier gemeinsam mit den Kindern. Mein besonderer Dank gilt allen Engagierten sowie Beteiligten aus Vereinen, Verbänden, Kirchen- und Religionsgemeinschaften sowie aus dem Konzern Stadt Wolfsburg. Erst durch dieses Engagement wird das Luftsprünge Festival zu diesem besonderen Fest."

Wer gestaltet die Luftsprünge?


Die Mitgestaltenden kommen aus Vereinen, Verbänden, Kirchen- und Religionsgemeinschaften und Institutionen der Stadt Wolfsburg. Zahlreich vertreten sind die auch Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (Jugendförderung) und die Mitgliedsorganisationen des Stadtjugendring Wolfsburg e.V. Von Luftsprüngen zu Luftsprüngen hat sich die Zahl der Angebote erhöht. Waren es 1988 rund 30 Angebote, so sind es in diesem Jahr rund 50 verschiedene Aktivitäten.


Es gibt rund 20 Angebote im Bereich Spiel und Abenteuerspaß, unter anderem die beliebte Inselseilbahn, einen Pizza Backworkshop, erstmalig ist der Bus vom VfL Wolfsburg mit vielen Bewegungsangeboten dabei, ein Indianerlager wird organisiert von den betreuten Wolfsburger Aktivspielplätzen. Weitere 20 Angebote im Bereich Kunst und Kultur, erstmalig mit dabei das Forum Architektur mit einem Raumgeflecht, das beliebte Spinnennetz des FBZ Jugendzentrums, ein sich erweiterndes Mallabyrinth oder XXL Malen, der Kunstpavillon "Einfach" und im medialen Bereich Gesichter 2018, Fotospaß im roten Zelt, Rasende Reporter mit Videoclips. Zehn gastronomische Stände (auch von interkulturellen Vereinen) sind mit verschiedenen köstlichen Angeboten zu familienfreundlichen Preisen ebenfalls vertreten.

Abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein


Für Katharina Varga, Leiterin des Geschäftsbereichs Jugend, spiegelt das reichhaltige Angebot wieder, welche Vielfalt und Qualitäten die Mitwirkenden aufweisen und tagtäglich in der Kinder- und Jugendarbeit den Wolfsburger Kindern und Jugendlichen an den verschiedensten Orten und zu unterschiedlichen Zeiten anbieten. "Ich bin begeistert und freue mich darauf meine ersten Luftsprünge zu erleben", erklärt Katharina Varga. Stadtjugendpfleger Gunnar Czimczik freut sich in diesem Jahr besonders über die breite Unterstützung, die dem Organisationsteam von unterschiedlichen Seiten her gewährt wurde. So konnte bei der Organisation im Vorfeld erstmals auf das Knowhow und Unterstützung der Wolfsburger Marketinggesellschaft (WMG) zurückgegriffen werden. Aber auch andere Geschäftsbereiche der Stadtverwaltung leisten Unterstützung, insbesondere die Bereiche Jugend, Grün und Tiefbau seien hier stellvertretend genannt. "Es ziehen alle an einem Strang, um die Luftsprünge auch 2018 wieder zu einem großartigen Ereignis werden zu lassen", unterstreicht Gunnar Czimczik.

Luftsprünge setzen Maßstäbe - Die Luftsprünge sind impulsgebend, emotional, das Herz erwärmend - Aktionen können Interessen und Fähigkeiten wecken und stärken, bereiten Spaß und Freude, bringen Menschen zusammen und begeistern immer wieder aus Neue. "Die Luftsprünge sind eine Leistungsschau der Wolfsburger Kinder- und Jugendarbeit", stellt Stadtjugendpfleger Gunnar Czimczik begeistert fest. Mittlerweile kommen Kinder der 1. Luftsprünge-Generation heute als Eltern mit den eigenen Kindern, um die Luftsprünge zu erleben und ihren eigenen Kindern dieses fantastische Angebot zu ermöglichen. Ein vielfältiges Kultur- und Bühnenprogramm verspricht Spaß und Stimmung.

<a href= Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher ein buntes Programm. Fotos: Stadt Wolfsburg/Tim Schulze;">
Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher ein buntes Programm. Fotos: Stadt Wolfsburg/Tim Schulze; Foto: Tim Schulze; Wolfsburg; Luftsprünge; 2015;



[image=5e177296785549ede64dfa24]

[image=5e177296785549ede64dfa26]


zur Startseite