whatshotTopStory

M.B.S. fordern frühere Bekanntmachung von Straßensperrungen

von Antonia Henker


Die M.B.S. fordern, dass die Bürger früher und umfassender über Baumaßnahmen und Straßensperrungen informiert werden. Foto: Alexander Panknin
Die M.B.S. fordern, dass die Bürger früher und umfassender über Baumaßnahmen und Straßensperrungen informiert werden. Foto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

29.05.2017

Salzgitter. Der Antrag der Mündigen Bürger Salzgitters (M.B.S.), die Bürger mindestens zehn Tage vor einer geplanten Sperrung von Straßen und Gehwegen darüber zu informieren, wird bis Mitte Juni durch zwei Ausschüsse und den Rat gehen.


Grund für den Antrag sind Benachrichtigungen in der Vergangenheit, die über Pressemitteilungen sehr kurzfristig bekannt gegeben worden sind. Die M.B.S. beziehen sich beispielsweise auf die Sperrung der Albert-Schweitzer-Straße, die ab dem 7. April gesperrt wurde, wofür diePressemitteilung allerdings erst am 5. April veröffentlicht wurde. Die Bürger bekämen auf diese Weise kaum Zeit, auf die Sperrungen zu reagieren und sich darauf einzustellen.

Die noch anstehenden Bauprojekte würden zu häufigen weiteren Sperrungen führen, weswegen die M.B.S. die Notwendigkeit sehen, eine frühestmögliche Information an die Bürger rauszugeben.


zur Startseite