whatshotTopStory

"Machma-Kisten" ziehen um

In den kleinen Tütchen der Machma-Kisten stellt die Stadtjugendpflege Überraschungen für Kinder bereit. Meist sind Bastelideen darin.

Jette und Vanessa, Praktikantinnen in der Stadtjugendpflege, bestücken die Machma-Kisten mit den liebevoll gepackten Ideentütchen.
Jette und Vanessa, Praktikantinnen in der Stadtjugendpflege, bestücken die Machma-Kisten mit den liebevoll gepackten Ideentütchen. Foto: Stadt Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

31.07.2020

Wolfenbüttel. Die „Machma-Kisten“ wechseln erneut ihre Standorte und werden dann in allen Wolfenbütteler Stadtteilen für einige Wochen gewesen sein. Bis zu 250 liebevoll bestückte Tütchen mit Bastel- und Beschäftigungsideen werden zweimal pro Woche, immer montags und donnerstags am Nachmittag, für Kinder zur Abholung in den Machma-Kisten unter dem Motto „Nimm´ mit, macht Spaß“ bereitgestellt. Dies berichtet die Stadt Wolfenbüttel.


"Wir freuen uns sehr darüber, dass die Machma-Kisten so gut angenommen werden. Leider sind sie daher oft rasch ,geplündert‘, so die Stadtjugendpflege, „darum bitten wir die Kinder und Eltern weiterhin bitte jeweils nur ein bis zwei Ideentütchen auszuwählen und mitzunehmen, damit möglichst viele Kinder davon profitieren können“. Die neuen Standorte sind: Stadtjugendpflege, Rosenwall 1 sowie die Kinderspielplätze Zum Ackerhof in Atzum, Schulweg in Ahlum, Über dem Dorfe in Leinde und Kirchweg in Wendessen.


zur Startseite