Sie sind hier: Region >

"Made in Wolfenbüttel": Tischlein streck Dich



Wolfenbüttel

videocamVideo
"Made in Wolfenbüttel": Tischlein streck Dich

Im Museum im Schloss gibt es derzeit einige interessante Stücke zu bestaunen, die ihren Ursprung in der Lessingstadt haben.

von Anke Donner und Thomas Stödter


Im Museum im Schloss gibt es derzeit einige interessante Stücke zu bestaunen, die ihren Ursprung in der Lessingstadt haben. Foto: Thomas Stödter / Video: Thomas Stödter

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Noch bis zum 27. März des kommenden Jahres können Besucher in der Ausstellung "Made in Wolfenbüttel" historische, wertvolle und mitunter einzigartige Stücke bestaunen, die in der Lessingstadt in den vergangenen 500 Jahren entstanden und über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind und verwendet wurden.



Die Ausstellung, die dienstags bis sonntags zwischen 10 und 17 Uhr im Schloss Museum besucht werden kann, umfasst 200 Exponate. Gezeigt werden Produkte, die in Wolfenbüttel entstanden und produziert wurden oder mitunter noch werden. Dabei sind es nicht immer nur historische Stücke aus den vergangenen Jahrhunderten, sondern auch Stücke aus der Zeit, als sich Deutschland im Wandel und Aufschwung befand. So wie das heutige Stück, das Museumsleiterin Dr. Sandra Donner vorstellt: Der Multifunktionstisch der Wolfenbütteler Möbelfirma Ecklebe aus den 1950er-Jahren, der zugleich Wohnzimmertisch, Hausbar und Spieltisch ist.


zum Newsfeed