whatshotTopStory

„Mädchen-Comuter-Freizeit“: Girls-Power an der Ostfalia

von Anke Donner


Foto: Anke Donner)

Artikel teilen per:

05.08.2014


Wolfenbüttel. Seit 15 Jahren bietet die Ostfalia Hochhule die Computerkurse nur für Mädchen an. Auch in diesem Jahr war das Arbeiten am Computer reine „Frauensache“. Betreut und geschult wurden die 12 Mädchen von Merle Hübner, Lehrbeauftragte der Ostfalia und selbstständige IT- Spezialistin.

1999 veranstaltete die Ostfalia, damals noch unter dem Namen „Mädchen-Computer-Camp“, erstmalig den PC-Lehrgang nur für die Mädels. Heute heißt das Projekt „Mädchen-Comuter-Freizeit“ und richtet sich speziell an den weiblichen Computer-Nachwuchs. Kinder und Jugendliche lernen während des einwöchigen Kurses den Umgang mit dem Rechner und die richtigen Anwendung von Programmen.

Seit gestern läuft der Lehrgang im Rechenzentrum der Ostfalia und begeistert wieder die Teilnehmer, die hier Excel-Tabellen erstellen, Fotos bearbeiten, eine Power-Point-Präsentation erstellen und eine eigenen Internetseite programmieren.


Larissa und Lena erstellen eine Excel-Tabelle. Foto: Anke Donner)



Außerdem lernen sie in dem fünftägigen Workshop, wie man sich gefahrlos im Internet bewegt, wie gläsern ein Mensch im World Wide Web ist und schärfen ihren PC-Sachverstand.

„Wir haben uns Seiten wie zum Beispiel Facebook angeschaut und festgestellt, dass man Bilder und Informationen über Menschen herausbekommt, obwohl man nicht einmal einen eigenen Account hat. Das fanden wir schon ziemlich schockierend“, erzählen Larissa und Lena.

Ziel ist es, am Freitag eine laufende Homepage zu präsentieren, die veröffentlicht werden kann.


Fachfrau Merle Hübner zeigt wie es geht. Foto:



Die 12 Mädchen werden von Merle Hübner, Lehrbeauftragte der Ostfalia und selbstständige IT- Spezialistin betreut. Seit über 12 Jahren gibt die Fachfrau Tipps und Tricks zum richtigen Umgang mit dem Computer.

Den Mädchen macht die Arbeit am Computer viel Spaß und geht ihnen leicht von der Hand. Schließlich haben alle schon einmal mit einem Computer gearbeitet.

Der Computerkurs im Rechenzentrum der Ostfalia erfreut sich jedes Jahr größter Beliebtheit und ist stets ausgebucht. Jährlich ist die Teilnehmerzahl auf 12 Mädchen begrenzt. So möchte man sicherstellen, dass während des Kurses keine Teilnehmerin zu kurz kommt.

„Wir nehmen jedes Jahr auch nur neue Teilnehmer auf. Eine wiederholte Teilnahme ist ausgeschlossen. Es handelt sich ja hierbei um einen Grundkurs“, so Merle Hübner abschließend.


zur Startseite