Wolfenbüttel

Maik Bartels bleibt Obermeister der Tischler


Maik Bartels, Karsten Paelecke, Wolfgang Puder, Felix Merl, Peter Pier und Ralf Melnicky Foto: Privat
Maik Bartels, Karsten Paelecke, Wolfgang Puder, Felix Merl, Peter Pier und Ralf Melnicky Foto: Privat

Artikel teilen per:

24.02.2017

Wolfenbüttel. Zu ihrer Jahreshauptversammlung kamen die Mitgliedsbetriebe der Tischler-Innung im Neubau des Holzgroßhändlers Koopmann im Gewerbegebiet Waller See zusammen.


Neben Berichten zur wirtschaftlichen Lage standen Wahlen zum Vorstand und Informationen über Möglichkeiten der Kundeninformation bei Koopmann im Mittelpunkt der Versammlung. Obermeister Maik Bartels berichtete über einen zufriedenstellenden wirtschaftlichen Ablauf des vergangenen Jahres. Die Nachfrage nach Tischlerarbeit sei erfreulich positiv und fast alle Betriebe seien gut ausgelastet. Lehrlingswart Ralf Melnicky (Firma arbor) berichtete über die von vielen Auszubildenden erfolgreich abgeschlossene Ausbildung. Sorge bereite gegenwärtig die geringe Anmeldung von Interessenten am Tischlerberuf in der Berufsfachschule der Carl-Gotthard-Langhans-Schule. Man werde die Aktivitäten um die Lehrlingswerbung verstärken müssen. Nach der Beschlussfassung über Jahresrechnung und Haushaltsplan wählten die Tischlermeister einen neuen Vorstand und verabschiedeten den langjährigen stellvertretenden Obermeister Peter Pier (Möbelmanufaktur Salomon) der nicht wieder kandidierte. Gewählt wurden zum Obermeister der Tischlermeister Maik Bartels aus Sickte, Karsten Paelecke aus Destedt wurde neuer stellvertretender Obermeister. Als Lehrlingswart wurde Ralf Melnicky (arbor), als Meisterbeisitzer im Gesellenprüfungsausschuss Felix Merl (Holzhof Börßum) und als Schriftführer Wolfgang Puder (arbor) gewählt.

Die Tischlermeister informierten sich im Anschluss über die Lieferpalette des Großhändlers Koopmann und die Möglichkeiten der Kundeninformation in den Ausstellungsräumen des Auslieferungslagers am Waller See. Beeindruckt zeigten sich die Innungsmitglieder über die Möglichkeit, mit Kunden auch außerhalb der Öffnungszeiten die Ausstellung besuchen zu können und über Hölzer, Fußböden und Türen sowie Terrassenholz ihre Kunden zu beraten.


zur Startseite