Sie sind hier: Region >

Mann befeuert alten Ofen und löst Feuerwehreinsatz aus



Mann befeuert alten Ofen und löst Feuerwehreinsatz aus

Der Mann hatte in einem alten Kachelofen Feuer gemacht. Dabei entstand ein großer Funkenflug, der die Feuerwehr auf den Plan rief.

von Anke Donner


Am Freitagabend musste die Feuerwehr zu einem Einsatz ausrücken.
Am Freitagabend musste die Feuerwehr zu einem Einsatz ausrücken. Foto: Feuerwehr Samtgemeinde Velpke

Velpke. Wie die Feuerwehr der Samtgemeinde Velpke am Samstag berichtet, mussten die Kräfte am Freitagabend zu einem mutmaßlichen Schornsteinbrand ausrücken. Ein aufmerksamer Radfahrer bemerkte am Abend einen starken Funkenflug aus einem Schornstein im Mühlenbrink in Grafhorst. Die noch glühenden Teilchen flogen auf die Nachbarhäuser nieder. Auch aus einhundert Metern Entfernung war das bereits zu erkennen. Als die Einsatzkräfte vor Ort waren stellte sich die Lage jedoch anders dar.



Der Eigentümer des im Ausbau befindlichen Hauses, befeuerte einen provisorisch aufgestellten alten Kachelofen in seinem Wohnzimmer. Das mehr als ungeeignete Material, das in dem Ofen verbrannt wurde, löste diesen starken Funkenflug aus. Die Einsatzkräfte leerten den Ofen aus und brachten das Material zum Ablöschen auf den Hof. Während der Arbeiten kontrollierte die Feuerwehr die Bereiche ständig mit der Wärmebildkamera. Der herbeigerufene Bezirksschornsteinmeister kontrollierte die selbstgebaute Anlage und legte diese sofort still.

Im Einsatz waren die Feuerwehen Grafenhorst, Velpke. Danndorf Bahrdorf, Meinkot, die Berufsfeuerwehr Wolfsburg, der stellvertretende Gemeindebrandmeister A. Wogatzki und der Rettungsdienstdienst.


zum Newsfeed