Sie sind hier: Region >

Mann flüchtet vor Polizei und springt in die Oker



Braunschweig

Mann flüchtet vor Polizei und springt in die Oker


Die Polizei wurde mit am Sonntag mit einem ungewöhnlichen Fluchtversuch konfrontiert. Symbolfoto: Archiv
Die Polizei wurde mit am Sonntag mit einem ungewöhnlichen Fluchtversuch konfrontiert. Symbolfoto: Archiv Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

Braunschweig. Gleich zwei Mal beschäftigte ein 56-jähriger Mann am Sonntag die Polizei. Zunächst war eine Streife am Nachmittag von einer 26-jährigen Frau zu Hilfe gerufen worden, weil der Mann in einem Restaurant an der Leonhardstraße die Gäste belästigte. Mit einem Sprung in die Oker versuchte er vor der Polizeikontrolle zu flüchten.



Im Museumspark konnte ihn jedoch eine weitere Streifenbesatzung aus dem Wasser fischen und kontrollieren. Am Abend wurde die Polizei dann zur Unterstützung zu einer verletzten Person gerufen, die auf dem Boden im Zugang zur Bruchstraße lag. Hierbei handelte es sich um den Schwimmer vom Nachmittag, der aufgrund seiner nunmehr vorhandenen Alkoholisierung offensichtlich gestürzt war. Nach Angaben der Polizei zog sich der Mann eine blutende Gesichtsverletzung zu und wurde mit dem Rettungswagen zur weiteren Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.


zur Startseite