whatshotTopStory

Mann im Gartenverein niedergestochen - Fahndungsplakat

von Robert Braumann


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

13.09.2016

Braunschweig. Mit lebensgefährlichen Stichverletzungen im Bauch wurde ein 31-Jähriger am Samstagabend gegen 22:20 Uhr schwer verletzt im Gartenverein Weinberg 2 aufgefunden. Er musste notoperiert werden und ist weiter nicht ansprechbar. Die Polizei hängt nun Fahndungsplakate auf.



Das Plakat soll ab heute Nachmittag im Bereich Gartenverein/Weststadt ausgehängt werden, teilte Polizeisprecher Joachim Grande mit. Weiterhin sind die Hintergründe der Tat unklar.

Bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei zufolge hatte sich der Verletzte mit seiner Familie in einem Garten der Parzelle 7 aufgehalten. Gegen 22.20 Uhr verabschiedete er sich, um, wie er sagte, einen Freund zu treffen. Kurz danach entdeckte eine Gartennachbarin den Verletzten im Zugangsbereich zur Parzelle 7 und setzte einen Notruf ab.



Ob der Fundort auch der Tatort ist kann derzeit noch nicht gesagt werden. Der Verletzte ist noch nicht vernehmungsfähig. Die Polizei sucht nun mögliche Zeugen, die am Samstagabend Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten. Möglicherweise ist dem Angriff ein Streit voraus gegangen. Hinweise bitte unter Tel. 0531/476 2516.


zur Startseite