Sie sind hier: Region >

Mann krankenhausreif geschlagen und beraubt



Wolfenbüttel

Mann krankenhausreif geschlagen und beraubt


In der Nacht zu Samstag wurde ein 20-Jähriger zusammengeschlagen. Symbolfoto: Alexander Panknin
In der Nacht zu Samstag wurde ein 20-Jähriger zusammengeschlagen. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Wie die Polizei am Samstagmorgen berichtet, wurde in der Nacht zu Samstag gegen 3 Uhr ein 20-jähriger Mann nach einem vorangegangenen verbalen Streitigkeiten durch eine Gruppe von drei


Personen so geschlagen und getreten worden, dass er ins Krankenhaus musste. Dem Mann wurde zudem das Handy gestohlen.

Nach ersten Ermittlungen sei der Mann mit einem Bekannten zu Fuß in der Reichsstraße, Ecke Okerstraße unterwegs gewesen. Dort wurde er nach kurzen Streitigkeiten angegangen und durch die drei Personen zunächst geschlagen, später auf dem Boden liegend auch noch getreten. Während des Angriffes wurde ihm sein Mobiltelefon durch die Personen geraubt. Der 20-Jährige wurde bei dem Angriff verletzt und musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zu der Personengruppe oder zur Fluchtrichtung konnten keinerlei Angaben gemacht werden. Hinweise bitte an die Polizei unter der Rufnummer 05331 / 933-0.


zur Startseite