Goslar

Mann mit Baseballschläger wollte ein Hausverbot diskutieren


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

14.03.2016


Clausthal-Zellerfeld. Zwei stark alkoholisierte Männer im Alter von 30 und 29 Jahren beschäftigten die Polizei mehrmals am frühen Sonntagmorgen. Zunächst wurde die Polizei, gegen 2:50 Uhr, durch den Betreiber eines Lokals in der Adolph-Roemer-Straße alarmiert, weil diese beiden Männer ein Hausverbot bekommen haben, aber die Örtlichkeit nicht verließen.

Als die Beamten des Polizeikommissariats Oberharz eintrafen, verhielten sich die Männer sogleich verbal aggressiv und suchten die Konfrontation. Gegen die beiden Männer wurden Platzverweise ausgesprochen. Der Ältere verließ daraufhin auch den Ort, der andere blieb jedoch. Nachdem dem mehrfach ausgesprochenen Platzverweis nicht nachgekommen wurde, wurde der Jüngere in Gewahrsam genommen und dem Polizeigewahrsam Goslar zugeführt. Die nicht unbedeutenden Kosten für diese Maßnahme werden dem Mann in Rechnung gestellt.

Gegen 5:40 Uhr erschien der 30-Jährige an der Privatanschrift des Lokalbetreibers und wollte das Hausverbot nochmals ausdiskutieren - Mit einem Baseballschläger in der Hand. Da sich der Lokalbetreiber auf dieses Gespräch aber nicht einließ, zerschlug der Mann aus Wut darüber mit der Faust eine Glasscheibe der Hauseingangstür. Gegen ihn wurden nun mehrere Strafverfahren eingeleitet und der Baseballschläger wurde beschlagnahmt.


zur Startseite