Wolfenbüttel

Mann prellt Taxi-Zeche und landet in Ausnüchterungszelle


Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay Foto: pixabay (Public Domain)

Artikel teilen per:

05.10.2017

Wolfenbüttel. Ein 46-jähriger Mann aus Wolfenbüttel ließ sich am frühen Donnerstagmorgen mit einem Taxi von Braunschweig nach Wolfenbüttel fahren. Hier weigerte sich der stark alkoholisierte Mann dann den geforderten Fahrpreis vollständig zu bezahlen und wurde zunehmend aggressiver.



Auch die hinzugerufenen Polizeibeamten konnten den Mann nicht beruhigen. Da er nun die Beamten beleidigte und seinen Weg auch nicht mehr allein fortsetzen konnte, wurde er zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam gebracht, wo er seinen Rausch ausschlafen konnte. Der Alkoholtest hatte einen Wert von 2,6 Promille ergeben. Gegen den 46-Jährige wurde ein Strafverfahren eingeleitet.


zur Startseite