Braunschweig

Mann soll Spendenbox für einen Kindergarten geplündert haben


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

06.09.2016




Braunschweig. Ein 40 Jahre alter Mann fiel laut Polizeiangaben am Dienstagvormittag der Kassiererin eines Einkaufsmarktes in der Bergfeldstraße auf, weil er wiederholt erschien und ältere Pfandbons einlöste.

Der Filialleiter stellte daraufhin fest, dass die Pfandbox, mit der Spenden für einen Kindergarten gesammelt werden, aufgebrochen und geleert war. Diese sei am Morgen noch voll gewesen.

Der Beschuldigte verwickelte sich bei dem Vorwurf, das Behältnis aufgebrochen zu haben, mehrfach in Widersprüche. Er hatte noch Bons im Wert von knapp 50 Euro in der Tasche. Der Schaden dürfte etwa 100 Euro ausmachen. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung entließ ihn die Polizei.


zur Startseite