whatshotTopStory

Mann will zu Unfall aussagen und landet im Gefängnis


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Archiv

Artikel teilen per:

23.12.2017

Clausthal-Zellerfeld: Ein 34-jähriger Clausthal-Zellerfelder erschien am späten Freitagabend im Polizeikommissariat Oberharz um Angaben zu einer Unfallbeteiligung von vergangener Woche in der Robert-Koch-Straße zu machen. Bei der Personalienfeststellung stellte sich heraus, dass gegen den 34-Jährigen bereits seit Wochen ein behördlich Fahrverbot besteht.



Wie die Polizei mitteilt, wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet, der vorgelegte Führerschein eingezogen. Pech im doppelten Sinne hatte der Mann dahingehend, dass es gegen ihn auch noch einen offen stehenden Haftbefehl der Staatsanwaltschaft gab. Da der 34-Jährige die geforderte Geldstrafe nicht sofort bezahlen konnte, wurde er festgenommen und der JVA zugeführt.


zur Startseite