whatshotTopStory

Marcel Bürger: Qualität in den KiTas muss verbessert werden

von Sandra Zecchino


Marcel Bürger im Gespräch mit regionalHeute.de. Foto: Sandra Zecchino/Alexander Panknin
Marcel Bürger im Gespräch mit regionalHeute.de. Foto: Sandra Zecchino/Alexander Panknin Foto: Sandra Zecchino/Alexander Panknin

Artikel teilen per:

19.02.2018

Salzgitter. Die Grünenfraktion im Stadtrat fordert die Verwaltung dazu auf, sich bei Verhandlungen mit der Landesregierung dafür einzusetzen, die zur Verfügung stehenden Finanzmittel für die Beitragsfreiheit vordringlich in die Personalausstattung zu investieren, um die Qualität der Kitas anzuheben.



Im Gespräch mit regionalHeute.de erläutert Marcel Bürger, Fraktionsvorsitzender der Grünen und 2. stellvertretender Bürgermeister, die Hintergründe zu dem Antrag.

In Salzgitter seien die Kindertagesstätten bereits beitragsfrei, erinnerte Bürger in dem Gespräch. Wenn nun Gelder vom Land an die Stadt überwiesen werden würden, würden diese nicht bei den Kindertagesstätten landen, sondern im Haushalt auftauchen und für alle möglichen Zwecke verwendet werden, prognostiziert der Grünenpolitiker. Dabei bestünde großer Handlungsbedarf was die Qualität beträfe. So müsse eine dritte Fachkraft finanziert werden und in jeder Gruppe müsste eine Fachkraft mit einer heilpädagogischen Zusatzqualifikation vorhanden sein. Auch sei es laut Bürger dringend notwendig, die sogenannte Verfügungszeit auf 15 Prozent anzuheben. Diese Zeit sei unter anderem für die Vor- und Nachbereitung oder auch für die Urlaubs- und Krankenvertretung.

Die Kommunen selbst hätten keine Handhabe, diese Aspekte umzusetzen, da dieses in den Aufgabenbereich des Landes fallen würde. Aus diesem Grund soll die Verwaltung nun darauf hinwirken, dass die Gelder für eine Steigerung der Qualität eingesetzt werden, schließt Bürger.

Lesen Sie dazu auch:


https://regionalsalzgitter.de/gruene-finanzmittel-fuer-beitragsfreiheit-in-personal-investieren/


zur Startseite