whatshotTopStory

Marktkirchhof gesperrt - Schrumpft der Weihnachtsmarkt?

von Robert Braumann


Der Weihnachtsmarkt in Goslar. Foto: Archiv Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

24.10.2016

Goslar. Das Rathaus soll saniert werden. Bis Ende 2018 müssen die Mittel für Umbau- und Sanierungsarbeiten ausgegeben werden, 2019 soll dann die Einrichtung folgen. Zum Weihnachtsmarkt wird eine Baustelle eingerichtet. Ausgerechnet auf dem Marktkirchplatz. Fallen nun Stände weg?



Der Bereich vor den öffentlichen Toiletten, hinter denen sich der Innenhof des Rathauses befindet, soll bis zur Kirchenmauer und auf die gesamte länge des Durchgangs von der Marktstraße zur Parallelstraße Marktkirchhof, gesperrt werden. Dieser Bereich wird deshalb für den diesjährigen Weihnachtsmarkt nicht verfügbar sein. Anfang 2017 soll die Baustelleneinrichtung, um mehr Platz für Fahrzeuge und Container zu schaffen, in Richtung hoher Weg erweitert werden.

Das sagt das Stadtmarketing



Weniger Stände wird es auf dem Weihnachtsmarkt aber deshalb nicht geben, versichert Helena Galanakis vom Stadtmarketing Goslar. Nicht nutzbar für den diesjährigen Weihnachtsmarkt sei die Fläche zwischen Rathaus und Kirche. Man werde die Stände einfach in diesem Jahr um die Kirche herum aufstellen. Das Kinderkarussell, das auf dem Hof der Kirche steht, wird auch wieder da sein. Die Besucher müssten nur einen andern Zugang benutzen, versichert Helena Galankis auf Nachfrage von regionalHeute.de

Lesen Sie auch:


https://regionalgoslar.de/rathaus-umbau-und-sanierung-bis-2018/


zur Startseite