Wolfsburg

Markuskirche Wolfsburg-Sülfeld feiert 700. Geburtstag


Ein Event im Geburtstagsjahr: Das Chorkonzert mit Stimmen des Frauenkammerchores „Chiaro di Luna“ mit dem Programm „An den Mond“. Bild: Markuskirche Wolfsburg-Sülfeld
Ein Event im Geburtstagsjahr: Das Chorkonzert mit Stimmen des Frauenkammerchores „Chiaro di Luna“ mit dem Programm „An den Mond“. Bild: Markuskirche Wolfsburg-Sülfeld Foto: Markuskirche Wolfsburg-Sülfeld

Artikel teilen per:

05.01.2018

Wolfsburg. Im Jahr 2018 feiert die Markuskirche Wolfsburg-Sülfeld ihren 700. Geburtstag. Der Höhepunkt soll ein gemeinsam getragenes Gemeindefest am Sonntag, dem 10. Juni ab 10.30 Uhr mit hohem Besuch des Bischofs der Landeskirche Hannovers, Ralf Meister, werden. Das berichtet Pastorin Larissa Anne Mühring von der Markuskirche Wolfsburg-Sülfeld.



Auch die Kirchenregion Wolfsurg-Südwest mit den evangelischen Gemeinden Sülfeld, Wettmershagen, Fallersleben, Ehmen und Mörse machen aktiv mit – ebenso auch die katholische Gemeinde St. Marien Fallersleben. Außerdem haben fast alle Vereine aus Sülfeld ihre Unterstützung zugesagt. Das 1000-jährige Sülfeldjubiläum habe zusammengeschweißt.

Auftakt von einer Reihe von besonderen Aktionen und Veranstaltungen


Ein anderes besonderes Event wird es außerdem am 14. Januar um 17 Uhr geben. Das Chorkonzert mit Stimmen des Frauenkammerchores „Chiaro di Luna“ mit dem Programm „An den Mond“. Es werden bekannte und unbekannte Chorwerke aus fünf Jahrhunderten unter der Leitung von Chordirektor BDC Horst Hinze erklingen. Die Kirche war seit jeher auch Konzertort. Nun gibt es einen besonderen Blickwinkel: Die Nacht - wenn der Mond über dem Pfarrgarten der Markuskirche steht, neben der Kirche geheimnisvolle Schatten auftauchen, Wahrheiten verschwimmen, Erinnerungen an früher wach werden …. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.


zur Startseite