whatshotTopStory

Martin Wilgenbus bleibt Ortsbrandmeister

Der 31-Jährige wurde am 7. Mai erneut zum Ortsbrandmeister gewählt. Er tritt sein neues, altes Amt am 1. August an.

Stadtbrandmeister Christian Hellmeier (links) und Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk (rechts) gratulieren Martin Wilgenbus zu seiner zweiten Amtszeit als Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Hahnenklee-Bockswiese.
Stadtbrandmeister Christian Hellmeier (links) und Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk (rechts) gratulieren Martin Wilgenbus zu seiner zweiten Amtszeit als Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Hahnenklee-Bockswiese. Foto: Stadt Goslar

Artikel teilen per:

28.07.2020

Goslar/Hahnenklee. Martin Wilgenbus ist nicht nur der aktuelle, sondern auch der künftige Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Hahnenklee-Bockswiese. Mit Ablauf des 31. Juli endet seine erste Amtszeit, die er am 1. August 2014 angetreten hatte. Der 31-Jährige hat sich jedoch für eine weitere Wahlperiode zur Verfügung gestellt und wurde in der Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Hahnenklee-Bockswiese am 7. Mai für weitere sechs Jahre bis zum Ablauf des 31. Juli 2026 zum Ortsbrandmeister gewählt. Dies berichtet die Stadt Goslar.


Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk überreichte Martin Wilgenbus deshalb am Montag erneut eine Ernennungsurkunde zum Ehrenbeamten. „Ich habe ein gutes Team; da macht das schon Spaß“, sagte Wilgenbus, der mit zehn Jahren in die Jugendfeuerwehr eintrat, und begründete damit seine Entscheidung für eine zweite Amtszeit. „Du bist ja noch jung, du kannst noch ein paar ansteuern“, lautete die Antwort des Oberbürgermeisters.

Dr. Junk lobte Martin Wilgenbus nicht nur für sein Engagement, sondern auch für seine Art zu führen. Das trage wesentlich zur positiven Entwicklung der Mitgliederzahl bei. „Dreh- und Angelpunkt sind die Führungsleute. Wir gewinnen mit keinem neuen Fahrzeug oder dem Kindergeburtstag zuerst neue Mitglieder, sondern über diejenigen, die die Wehr führen.“ Erster Stadtrat Burkhard Siebert sagte: „Martin ist ein lebendes Beispiel für funktionierende Jugendarbeit.“

Stadtbrandmeister Christian Hellmeier nannte die Besonderheit der Hahnenkleer Ortsfeuerwehr: Sie sei keine Feuerwehr, die für 1.200 Einwohner aufgestellt wurde. Mit Gästen komme man stattdessen auf bis zu 5.000 Menschen, die dort übernachten. Wenngleich Schadfeuer eher selten seien, gebe es sehr viele Verkehrsunfälle und Patientenrettungen. „Meine größte Motivation ist, anderen Menschen zu helfen“, so der alte und neue Ortsbrandmeister von Hahnenklee-Bockswiese.


zur Startseite