Sie sind hier: Region >

Masken und Desinfektionsmittel für die Feuerwehr Bad Harzburg: Spende im Wert von über 2.000 Euro



Masken und Desinfektionsmittel für die Feuerwehr: Spende im Wert von über 2.000 Euro

Die Firma Reichel GmbH unterstützte die Bad Harzburger Kameradinnen und Kameraden.

Die Spendenübergabe fand bereits im Februar statt.
Die Spendenübergabe fand bereits im Februar statt. Foto: Feuerwehr Stadt Bad Harzburg

Bad Harzburg. Bereits im Februar konnte durch den Hygienefachberater der Feuerwehr Bad Harzburg Dennis Kronjäger und Stadtbrandmeister Axel Breustedt eine Spende der Firma Reichel GmbH im Wert von über 2.000 Euro in Empfang genommen werden. Das berichtet die Feuerwehr in einer Pressemitteilung.



So habe Adrian Kempinski, Prokurist der Firma Reichel GmbH, von sich aus Dennis Kronjäger kontaktiert, um zu erfahren, wie er und sein Arbeitgeber die Feuerwehr der Stadt Bad Harzburg in der Pandemie unterstützen können. Schließlich stellte die Firma Reichel, welche am Zauberberg in Bad Harzburg und in Abbenrode ansässig ist, eine Lieferung zusammen, mit welcher die fünf Ortsfeuerwehren unterstützt werden.

Lieferung inklusive


Das Paket besteht aus 100 medizinischen Mund- und Nasenschutz-Masken, 200 FFP2 Masken, 200 kleinen Desinfektionsmittelflaschen (praktisch für die Jackentasche jedes einzelnen Feuerwehrkameraden) und Desinfektionsmittelspendern samt 30 Liter Desinfektionsmittel.


Diese Desinfektionsmittelspender sind mit dem Fuß zu bedienen, sodass kein Kontakt mit den Händen stattfinden muss. Das zusammengestellte Paket war vom Volumen so groß, dass es zusätzlich kostenlos durch die Firma Reichel an die Feuerwehr geliefert werden musste, da es nicht mit dem Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr mitgeführt werden konnte.

Adrian Kempinski berichtete, dass es seine persönliche Intention war, die Feuerwehr der Stadt in welcher er lebt, gerade in der Pandemie zu unterstützen. "Durch diese Unterstützung ist es uns möglich, unsere Einsatzkräfte noch besser zu schützen, um für die Bürger und Bürgerinnen der Stadt Bad Harzburg einsatzbereit zu bleiben", bedankt sich die Feuerwehr bei der Firma Reichel GmbH und im Speziellen bei Adrian Kempinski.


zum Newsfeed