whatshotTopStory

Maskierter Täter überfällt die selbe Tankstelle erneut - und entkommt

Genau eine Woche zuvor war die selbe Tankstelle bereits nach dem gleichen Schema überfallen worden. Die Polizei geht sogar vom selben Täter aus.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

03.08.2020

Wolfsburg. Bereits am vergangenen Freitag um 21.21 Uhr ereignete sich nach nur einer Woche der zweite Überfall auf eine Tankstelle an der Braunschweiger Straße. Bereits vor einer Woche wurde die Tankstelle schon einmal überfallen (regionalHeute.de berichtete). Die Polizei geht laut einer Pressemitteilung davon aus, dass beide Taten in einem direkten Zusammenhang stehen.



Nach bisherigem polizeilichen Kenntnisstand betrat ein unbekannter, dunkel bekleideter, maskierter Täter gegen 21.21 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle nahe der Bushaltestelle Rasthof. Hier bedrohte er die anwesende Kassiererin und einen Kunden mit einer Waffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Der Täter erbeutete anschließend eine unbestimmte Summe an Bargeld und verließ umgehend den Verkaufsraum.

Danach flüchtete er über den Staubsauger- und Wartungsplatz und verschwand auf dem angrenzenden Fußweg in Richtung Erfurter Straße. Der Täter war etwa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 190 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Er sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft darauf, dass Zeugen verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Dabei gehen die Beamten davon aus, dass der Täter die Tankstelle direkt vor der Tat beobachtet hat. Möglicherweise sei der Täter hier Kunden oder anderen Autofahrern aufgefallen. Ebenso sei es möglich, dass der Täter in unmittelbarer Tatortnähe ein Fluchtfahrzeug abgestellt hatte oder per Anhalter mitgenommen wurde.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Wolfsburg unter der Telefonnummer 05361/4646-0 zu melden.


zur Startseite