whatshotTopStory

Massenkarambolage auf der Berliner Brücke


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

10.04.2018

Wolfsburg. Nach einem Auffahrunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen auf der Berliner Brücke am heutigen Dienstagnachmittag mussten Autofahrer im nachmittäglichen Berufsverkehr Verkehrsbehinderungen hinnehmen. Ein 20 Jahre alter Audi-Fahrer aus Wolfsburg wurde leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von 14.000 Euro.


Wie aus einer Mitteilung der Polizei hervorgeht, übersah den Ermittlungen nach um um 14.40 Uhr eine 26-jährige Audi-Fahrerin aus Braunschweig, dass der Verkehr in Richtung Bundesstraße 188 in Höhe der Bushaltestelle stockte und stieß gegen den 20-Jährigen, der leicht verletzt ins Klinikum transportiert wurde.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi des Wolfsburgers noch auf drei vorausfahrende Fahrzeuge geschoben. Sowohl der Audi der Braunschweigerin als auch der Audi des 20-Jährigen mussten zusammen mit einem weiteren beteiligten Audi abgeschleppt werden.


zur Startseite