Wolfenbüttel

Massenschlägerei entpuppt sich als verbaler Streit

von polizei-wolfenbuettel


Symbolbild: A. Donner
Symbolbild: A. Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

21.02.2016


Wolfenbüttel. Was am 20.02.16 gegen 14.40 Uhr als größere Schlägerei gemeldet war und mehrere Streifenwagen auf den Plan rief, entpuppte sich als lautstarker verbaler Streit auf der Ahlumer Straße in Wolfenbüttel im Bereich der dortigen Autowaschanlage.

In der Annahme, dass die vier Insassen eines Autos dort Steine stehlen wollten, wurden diese von zwei Zeugen angesprochen. Die Gemüter erhitzten sich und beruhigten sich erst angesichts der angerückten Polizeikräfte. Bei der Befragung stellte sich heraus, dass die vier Personen die Steine zum "aufbocken" eines Wagens nutzen und so von einem Diebstahl keine Rede sein konnte.


zur Startseite