Peine

Mediamarkt geräumt: Bombendrohung

von Alexander Panknin


Foto: Alexander Panknin
Foto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

13.01.2017

Stederdorf. Der Mediamarkt am Hesebergweg wurde wegen einer anonymen Bombendrohung geräumt. Ein Unbekannter soll dem Vernehmen nach in einer Drohmail 50.000 Euro gefordert haben.



Um 12.20 Uhr erhielt der Mediamarkt-Geschäftsführer Volkan Candan eine E-Mail, Betreff: "Bombe", in der ein Unbekannter behauptete, er wolle den Markt sprengen. Sofort ließ Candan den Markt räumen und rief die Polizei.

Diese Sperrte den Bereich großräumig ab und durchsuchte daraufhin die Geschäftsräume mit einem Bombenspürhund. Es wurde kein Sprengstoff gefunden. Nähere Informationen der Polizei folgen.

Um 14.15 Uhr rückte die Polizei ab und die wartenden Kunden durften den Laden wieder betreten.

Kürzlich waren Bombendrohungen gegen die Burgschule und die Commerzbank eingegangen, die sich als gegenstandslos erwiesen hatten, ob es einen Zusammenhang mit der aktuellen Drohung gibt ist unklar.

Lesen Sie mehr über die jüngsten Bombendrohungen:

https://regionalpeine.de/erneute-bombendrohung-in-commerzbank-innenstadt-gesperrt/

https://regionalpeine.de/bombendrohung-gegen-bank/


zur Startseite