Sie sind hier: Region >

Mehrere Einbrüche in Hillerse und Müden



Mehrere Einbrüche in Hillerse und Müden


In Gifhorn gab es etliche Einbrüche. Symbolfoto: Polizei
In Gifhorn gab es etliche Einbrüche. Symbolfoto: Polizei

Artikel teilen per:

Gifhorn. Laut Polizei gab es in den vergangenen Tagen einige Einbrüche in Müden und Hillerse. Die Täter stahlen Geld, Kupfer, Werkzeuge, Silberbesteck und Münzen.



Inder Nacht von Freitag auf Samstag, vermutlich gegen Mitternacht, stiegen unbekannte Täter in einen Rohbau in Müden/A., Bahnhofstraße ein und entwenden dort mehrere Werkzeuge sowie etwa 200 Kilo Kupfer und zirka 100 Kilo Messing. Zum Abtransport dürfte vermutlich ein Transporter oder ein Fahrzeug mit Anhänger gedient haben.

In derselben Nacht, zwischen 1:30 und 7 Uhr, wurde in Hillerse in der Hauptstraße durch ein oder mehrere unbekannte Täter die Nebeneingangstür eines landwirtschaftlichen Betriebs aufgehebelt und so das Büro betreten. Hier werden die Bareinnahmen des Hofladens entwendet.


Die urlaubsbedingte Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses nutzen unbekannte Täter in Gifhorn, Von-Zeppelin-Str., aus und dringen - ebenfalls Freitagnacht - durch eine Nebeneingangstür in das Objekt ein. Sie durchsuchen das Haus nach Wertgegenständen und nehmen eine Münzsammlung, Gold- u. Silberbesteck, div. Schmuck und ein Tablet mit.

In allen Fällen bitte Hinweise an die Polizei Gifhorn unter der Telefonnummer 05371 / 980-0.


zur Startseite