Sie sind hier: Region >

Mehrere hundert Gäste besuchten das Schloss in Gifhorn



Gifhorn

Mehrere hundert Gäste besuchten das Schloss in Gifhorn


Viel zu sehen bei Rundgängen und Führungen. Foto: Siegfried Glasow
Viel zu sehen bei Rundgängen und Führungen. Foto: Siegfried Glasow

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gifhorn. Mehrere hundert Gäste fanden am Sonntag, 9. September, den Weg ins Schloss Gifhorn, um einen Blick hinter die Kulissen der Kreisverwaltung zu werfen. Landrat Dr. Andreas Ebel empfing zahlreiche Besucherinnen und Besucher in seinem Büro und freute sich über den großen Zuspruch. Das berichtet der Landkreis Gifhorn in einer Pressemeldung.



Zahlreiche Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, am Tag der offenen Tür des Landkreises Gifhorn einen Einblick in die Arbeit und Räumlichkeiten der Kreisverwaltung zu erhalten. Landrat Dr. Andreas Ebel freute sich über den großen Zuspruch und stand gemeinsam mit den Kreisräten Dr. Thomas Walter, Rolf Amelsberg und Mirco Schmidt Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort.

„Nach der Premiere im letzten Jahr war auch dieser Tag der offenen Tür des Landkreises Gifhorn ein voller Erfolg“, betont Landrat Dr. Andreas Ebel. „Mit vielen Gästen konnte ich mich im Gespräch über ihre Fragen und Anliegen austauschen, meinen Arbeitsalltag erläutern, einen Überblick über den Aufbau der Kreisverwaltung geben und über das große Aufgabenspektrum sowie aktuelle Projekte informieren. Es ist mir wichtig, unseren Bürgerinnen und Bürgern zu zeigen, dass sie einen direkten Zugang zur Kreisverwaltung und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben. Daher werden wir den Tag der offenen Tür des Landkreises zukünftig jährlich ausrichten.“

Viel zu sehen bei Rundgängen und Führungen


Neben den Führungen zum Verwaltungsvorstand standen insgesamt fünf Führungen der Kultur- und Landschaftsführerinnen und -führer auf dem Programm. In weiteren Rundgängen konnten die Besucherinnen und Besucher die ehemalige JVA, den Rittersaal und Rosengarten, den Außenbereich und die Schlosskapelle besichtigen. Die Gäste freuten sich über die kurzweiligen und interessanten Führungen und lobten etwa die familiäre Atmosphäre an diesem Tag. Ein besonderes Highlight war das Turmzimmer mit seinem imposanten Kreuzrippengewölbe, das einmalig in Nordeuropa ist. Und im großen Sitzungszimmer fanden die Gäste das kleine versteckte Jägerzimmer besonders eindrucksvoll.

Der Schlossinnenhof wurde durch Informationsstände der Südheide Gifhorn GmbH, der Landfrauen und des Museums Schloss Gifhorn bereichert. Die Landfrauen boten Kräuter und leckeren Kräuterlikör und das Museum Bücher zum Verkauf an. Ebenso hatten die Gäste an diesem Tag die Möglichkeit, den frisch gedruckten Kreiskalender sowie das Buch „Landkreis Gifhorn – ganz persönlich“ zu erwerben.


zur Startseite