whatshotTopStory

Mehrere Körperverletzungen am Samstag

von Alec Pein


Symbolfoto: Alec Pein
Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

14.08.2016




Goslar. Am Samstag kam es sowohl tagsüber als auch am Abend zu Streitigkeiten, die mit Körperverletzungen und Anzeigen endeten.

In der Graudenzer Straße habe sich gegen 13.05 Uhr wohl im Rahmen von Familienstreitigkeiten zu einer Körperverletzung. Das Opfer war ein 20-Jähriger. Dessen 58-jähriger Vater sich gewaltsam Zutritt zu der Wohnung des jungen Mannes verschafft haben. Daraufhin soll der Vater den Sohn mit einem Schlüssel am linken Arm sowie im linken Bauchbereich verletzt haben.

Am späten Samstagabend, gegen 21.45 Uhr, betrat dann ein Mann, dessen Personalien nur mutmaßlich bekannt sein sollen, ein Restaurant in der Marktstraße. Dort habe die Person einen 52-Jährigen aufgesucht und geschlagen. Hintergrund sollen private Streitigkeiten gewesen sein. Später in der Nacht kam es in einer Goslarer Diskothek zu einer weiteren Auseinandersetzung. Ein alkoholisierter 24-Jähriger soll oberkörperfrei auf einer Tanzfläche getanzt haben und sei aus diesem Grund von Sicherheitspersonal der Lokalität verwiesen worden. Da der junge Mann dieser Forderung nicht nachgekommen sein soll, kam es zu einem Körperverletzungsdelikt durch einen 32-jährigen Mitarbeiter. Das 24-jährige Opfer war, wie später festgestellt wurde, mit 1,5 Promille alkoholisiert.

Noch später, etwa gegen 3.25 Uhr, sollen zwei 26-jährige aus Seesen und Lautenthal auf der Marktstraße zwei Autos an der Weiterfahrt gehindert haben. Daraufhin sei ein 23-jähriger Fahrzeugführer aus seinem Auto gestiegen, um die Personen zur Rede zu stellen und dann von den Personen angegriffen worden. Das Opfer soll einen Kopfstoß sowie einen Schlag ins Gesicht erlitten haben, so dass er medizinisch behandelt werden musste. Dabei wurde zudem ein Nasenbeinbruch festgestellt.

In den Fällen wurden Strafverfahren eingeleitet. Zeugen dieser Vorfälle werden gebeten sich bei der Polizei Goslar unter der Rufnummer 05321 3390 zu melden.


zur Startseite