Sie sind hier: Region >

Mehrfacher Raubüberfall mit vorgehaltener Pistole



Braunschweig

Mehrfacher Raubüberfall mit vorgehaltener Pistole


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Eine 34-jährige Frau befand sich am Samstagabend nach einer kleinen Feier bei Freunden zunächst mit dem Bus und schließlich zu Fuß auf dem Heimweg, als sie schnelle Schritte hinter sich hörte. Zunächst dachte sie sich nichts Böses und ging davon aus, dass die Person es einfach nur eilig hatte. Dies teilt die Polizei mit.



Dann sprach sie der Mann von hinten an und forderte sie auf, Ihr Portemonnaie herauszugeben. Der Mann hatte sein Gesicht unter einer Kapuze verborgen und hielt eine Schusswaffe in der Hand, um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen.

Die 34-Jährige erschrak und erklärte dem Unbekannten, dass sie gar nichts bei sich hatte. Daraufhin brach der Mann schließlich seine Tat ab und entfernte sich.


Erneuter Überfall auf eine junge Frau


Am vergangenen Donnerstag war es zu einer ähnlichen Tat gekommen, als eine 25-Jährige wiederum am späten Abend allein und zu Fuß auf dem Nachhauseweg war. Ein Mann, der sich von hinten näherte, bat sie um die Herausgabe ihres Portemonnaies und ihres Handys. Auch dieser Mann hatte die Kapuze seiner Jacke tief ins Gesicht gezogen und hielt eine Schusswaffe in der Hand.

Nachdem die Frau dem Fremden beides ausgehändigt hatte, verschwand er wieder in den Straßen des westlichen Ringgebiets.

Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen schwerer räuberischer Erpressung.


zum Newsfeed