Sie sind hier: Region >

„Mein Bild zum Lieblingsbuch“ - Bilder werden im Januar ausgestellt



Wolfsburg

„Mein Bild zum Lieblingsbuch“ - Bilder werden im Januar ausgestellt

Die insgesamt 177 Bilder aus dem Kita-Malwettbewerb sind ab dem 11. Januar in einer Pop-Up-Ausstellung in der Volkshochschule zu sehen.

Die Bilder werden in Übergröße ausgestellt.
Die Bilder werden in Übergröße ausgestellt. Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Zur Förderung des Vorlesens in den Kindertagesstätten und den Kinder- und Familienzentren hat die Stadt Wolfsburg gemeinsam mit dem Rotary Club Wolfsburg und der Sprachbildungskoordination den Kita-Malwettbewerb "Mein Bild zum Lieblingsbuch 2020" ins Leben gerufen. Insgesamt 177 Bilder wurden von 16 Wolfsburger Kitas eingereicht – pädagogische Fachkräfte haben die Kinder angeregt, über die eigenen Medienhelden und Märchenfiguren zu sprechen und Bilder zu ihren Lieblingsbüchern zu malen. Die Kombination aus Sprachanlass und Kreativität zeigt, wie gut das interdisziplinäre Zusammenspiel in der Sprachbildung funktionieren kann. Die Bilder sind ab 11. Januar 2021 in der VHS in der Porschestraße 72 während der Öffnungzeiten zu sehen, die Hygieneregeln sind dabei zu beachten. Dies teilt die Stadt Wolfsburg mit.



"Die Chance zur Pop-Up-Ausstellung entstand in der Volkshochschule", so Dr. Birgit Rabofski als Leitung des Bildungshauses. "Die Einreichungen sind so vielfältig und geben Einblicke in die Vorlieben und Interessen der Kinder. Sie verdienen eine besondere Würdigung – daher zeigen wir die Bilder in A0-Übergröße". Um Anmeldung werde via E-Mail an sprachbildung@bildungshaus-wolfsburg.de gebeten.

Die Jury des Malwettbewerbs tage bereits. Die Prämierung der Bilder werde ab Mitte Januar 2021 online bekannt gegeben, weitere Infos unter https://www.vhs-wolfsburg.de/projekte/malwettbewerb/.


zur Startseite