Sie sind hier: Region >

Meinersen: Auch Spielkreise sollen beitragsfrei werden



Gifhorn

Meinersen: Auch Spielkreise sollen beitragsfrei werden

von Alexander Dontscheff


Auch die Spielkreise in der Samtgemeinde Meinersen sollen beitragsfrei werden. Symbolfoto: Sandra Zecchino
Auch die Spielkreise in der Samtgemeinde Meinersen sollen beitragsfrei werden. Symbolfoto: Sandra Zecchino Foto: Sandra Zecchino

Artikel teilen per:

Meinersen. Seit August gilt in Niedersachsen die Beitragsfreiheit für Kindertagesstätten. Davon nicht betroffen sind allerdings Spielkreise, da sie die gesetzlichen Mindestöffnungszeiten von 20 Wochenstunden nicht anbieten. Die Samtgemeinde Meinersen möchte nun auch für diese eine Beitragsfreiheit einführen. Darüber entscheidet der Samtgemeinderat am heutigen Donnerstag.



Davon betroffen wären die Spielkreise Dalldorfer Zwerge und das Zwergenland Meinersen. "Um Kinder im Kindergartenalter in den Spielkreisen der Samtgemeinde nicht schlechter zu stellen als Kinder, die in Kindertagesstätten betreut werden, sind auch diese Kinder betragsfrei zu stellen", heißt es seitens der Verwaltung.

Die Beitragsfreiheit soll rückwirkend ab dem 1. August 2018 für ab Dreijährige in den beiden Spielkreisen gelten. Die Kosten will die Samtgemeinde Meinersen selbst tragen. Eine Kostenkompensation seitens der Spielkreise könne nicht erfolgen. Ebenso sollen die Träger und Betreuungsvielfalt in der Samtgemeinde Meinersen erhalten bleiben.

Kosten halten sich in Grenzen


Die Höhe der entfallenen Elternbeiträge wird voraussichtlich für beide Spielkreise 6.000 Euro pro Jahr nicht überschreiten. Die Abrechnung soll direkt mit dem jeweiligen Spielkreis erfolgen. Entsprechende Haushaltsmittel seien bereits vorsorglich für den Haushalt 2019 angemeldet worden. Die Kosten für den Zeitraum August bis Dezember 2018 könnten aus dem Budget gedeckt werden.


zur Startseite