whatshotTopStory

Melvin Kick hämmert Vorsfelde einen Punkt vom Atlas

von Frank Vollmer


Spät belohnte sich Vorsfelde für eine engagierte 2. Hälfte. Fotos: Frank Vollmer
Spät belohnte sich Vorsfelde für eine engagierte 2. Hälfte. Fotos: Frank Vollmer Foto: Vollmer

Artikel teilen per:

27.08.2017

Wolfsburg. Der SSV Vorsfelde rang Mitaufsteiger SV Atlas Delmenhorst am 3. Spieltag der Oberliga-Saison einen späten Punkt ab. Nach schwachen 45 Minuten zeigte sich die Elf von André Bischoff stark verbessert. Melvin Kick gelang der Ausgleich mit einem strammen Schuss.



Bischoff mit Wechselhändchen


Das Drömlingstadion zu Vorsfelde war am Sonntagnachmittag fest in blau-gelber Hand. Mehr als 150 Fans hatten die Gäste aus dem Oldenburger Land mitgebracht, die seit 2013 ganze vier Aufstiege aus der Kreisklasse bis hoch in die Oberliga feiern konnten. Die Mannschaft von André Bischoff zeigte sich zunächst davon beeindruckt, bekam im ersten Abschnitt nicht viel auf die Reihe. „Wir waren zu behäbig“, kritisierte der 33-Jährige im Nachgang. Nach 20 Minuten erzielte Lars Scholz folgerichtig die Führung für Atlas. Ein Freistoß von Dustin Reich (44.) war das einzig halbwegs gefährliche Lebenszeichen des SSV.

Den kompletten Artikel lesen Sie hier:


http://regionalsport.de/melvin-kick-haemmert-vorsfelde-einen-punkt-vom-atlas/


zur Startseite