Braunschweig

‚Ment-Up’ – mit Mentoring erfolgreich gründen



Artikel teilen per:

11.03.2016


Braunschweig. Ab September 2016 bieten die Wirtschaftsjunioren Braunschweig bereits zum zweiten Mal Gründern die Möglichkeit, im Rahmen eines Mentoringprogrammes, von den Erfahrungen gestandener Unternehmer zu profitieren, sich durch einen Mentor in der schwierigen Gründungsphase begleiten und beraten zu lassen und dadurch den Weg in die Selbstständigkeit leichter zu finden.

Dabei wird den Existenzgründern für 12 Monate ein erfahrener Mentor zur Seite gestellt. Während dieser Laufzeit haben die Existenzgründer die Möglichkeit, sich mit dem Mentor auszutauschen und von seinen Erfahrungen, Ratschlägen und Auskünften zu profitieren. Die Dauer, Häufigkeit und Inhalte der Treffen zwischen dem Mentor und den Existenzgründern bestimmen diese selbst, wobei ein vertraglich festgelegtes Minimalkontingent von zwei Stunden pro Monat Unterstützungsleistung nicht unterschritten werden sollte.

Zusätzlich wird den Existenzgründern ein breites Rahmenprogramm geboten; von einer Kick-Off-Veranstaltung zu Beginn des Projektes mit einer Schulung der Mentoren und der Mentees, über Fachvorträge von qualifizierten Referenten mit gründungsrelevanten Inhalten bis zu der Abschlussveranstaltung mit gemeinsamen Dinner.

Zwei Existenzgründern wurde im ersten Durchgang diese Dienstleistung zur Verfügung gestellt. Von diesen wurde einer sogar im November 2014 als Gründer des Monats von der IHK Braunschweig ausgezeichnet, was die Wirtschaftsjunioren Braunschweig sehr freut und darin bestärkt das Projekt „Ment-Up“ fortzusetzen.

Als zukünftiger Mentee kann sich jeder Existenzgründer (gerne auch als Team) im Alter bis 35 Jahre bewerben, der sich entweder in der Vorgründungsphase befindet oder seit max. zwei Jahren selbstständig tätig ist. Interessenten können die unter www.mentup.wj-bs.de abrufbaren Bewerbungsunterlagen bis zum 30.06.2016 bei den Wirtschaftsjunioren Braunschweig unter dem Stichwort „Ment-Up“ einreichen.


zur Startseite