Braunschweig

Messer selbst ins Bein gerammt

von Polizei Braunschweig


Foto: André Ehlers

Artikel teilen per:

27.09.2014


Braunschweig. Nach einem Streit mit seiner Frau hat sich ein Braunschweiger in der Nacht zum Samstag selbst ein Messer ins Bein gerammt. Die von der Frau verständigte Polizei traf den Mann vor Ort nicht mehr an. Erst einige Zeit später wurde er an einer Bushaltestelle gefunden und anschließend ins Krankenhaus gebraucht, wo er operiert wurde. Die Polizei schließt Fremdverschulden aus.


zur Startseite